merken

Exklusive Lofts

An der Alten Ziegelei haben die Sicherungsarbeiten begonnen. Bald sollen im Industriedenkmal moderne Wohnungen entstehen.

Architektin Stephanie M. Vogel im Inneren der Alten Ziegelei. Für die Projektentwicklungsgesellschaft Ginkgo betreut sie den Umbau des Gebäudes. © Claudia Hübschmann

Meißen. Seit einem Vierteljahrhundert liegt die Alte Ziegelei an der Nossener Straße im Dornröschenschlaf. 1993 wurde die Produktion von Baumaterialien und Mauerziegeln eingestellt. Danach verfiel das Gebäude immer mehr. Während im Umfeld eine Kita und Eigenheime entstanden, tat sich auf dem 6 000 Quadratmeter großen Areal lange nichts. Diese Zeiten scheinen jetzt vorbei zu sein. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden