SZ +
Merken

Falken und Eulen als Untermieter

Wenn der Nasseböhlaer Naturschützer Eyk Terpe (47) Greifvögel beobachten will, muss er nur auf den Dachboden gehen. Denn im Giebel seines 200-jährigen Fachwerkhauses hat er je einen Nistkasten für Turmfalken und Schleiereulen eingerichtet.

Teilen
Folgen
NEU!

Wenn der Nasseböhlaer Naturschützer Eyk Terpe (47) Greifvögel beobachten will, muss er nur auf den Dachboden gehen. Denn im Giebel seines 200-jährigen Fachwerkhauses hat er je einen Nistkasten für Turmfalken und Schleiereulen eingerichtet. Der für die Falken ist schon elf Jahre alt und war bisher in neun Jahren bewohnt. Das Eulenquartier kam erst vor zwei Jahren hinzu, wurde aber sofort angenommen.

Ihre Angebote werden geladen...