SZ +
Merken

Fast alle 18 000 Karten reserviert

Vom 24. Juni bis 30. Juli findet der Fünfte Bautzener Theatersommer statt. Alle der 21 geplanten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Wer das Spektakel dennoch nicht verpassen möchte, kann auf zusätzliche Plätze und Veranstaltungen hoffen.

Teilen
Folgen
NEU!

Vom 24. Juni bis 30. Juli findet der Fünfte Bautzener Theatersommer statt. Alle der 21 geplanten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Wer das Spektakel dennoch nicht verpassen möchte, kann auf zusätzliche Plätze und Veranstaltungen hoffen. SZ sprach über den bevorstehenden Theatersommer mit Oliver Tettenborn, Leiter für Marketing und Öffentliche Kommunikation beim Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen.
Sind denn fürs "Spukschloss im Spessart" überhaupt noch Karten zu bekommen? Drei Tage nach dem Start des Vorverkaufs waren 18 000 Karten reserviert, also nahezu alle Veranstaltungen. Viele Leute haben gleich für Bekannte, Freunde und Nachbarn mit bestellt. Mitunter kamen auf eine Person zwanzig bis dreißig Karten. Andererseits haben die Leute ja noch knapp einen Monat Zeit, um vorbestellte Karten abzuholen. Ob da welche zurückgegeben werden, ist fraglich. Die Erfahrung sagt uns, dass es nur noch einzelne Karten geben wird.
Waren Sie auf den Ansturm gefasst? Nein, er hat uns schon sehr überrascht. Wir hätten nicht gedacht, dass die Karten innerhalb von drei Tagen weg sind. Wir haben mit ein bis zwei Wochen gerechnet.
Bei der riesigen Nachfrage wird es doch bestimmt wieder Zusatzveranstaltungen geben? Wegen der Theaterferien können wir natürlich nicht in den August hinein verlängern, aber wir werden auch wieder Zusatzveranstaltungen anbieten. Nach Möglichkeit lassen wir keinen vor der Tür stehen. Letztes Jahr haben wir nur einmal wirklich Leute wegschicken müssen. Die Zuschauertraverse bietet 840 Besuchern Platz. Doch wir werden auch dieses Jahr wieder zusätzliche Plätze schaffen. Schon für Tagesgäste, die nach Bautzen kommen und im März keine Möglichkeit hatten, sich eine Karte im Vorverkauf zu sichern.
Was passiert mit gekauften Karten, wenn es regnet? Bei leichtem Nieselregen werden wir trotzdem spielen. Den Gästen bieten wir Regencapes an. Fällt die Veranstaltung allerdings wegen starkem Regen aus, liefern wir natürlich Ersatz für die nicht geleistete Vorstellung. Müssen wir eine begonnene Vorstellung allerdings wegen schlechten Wetters abbrechen, haben die Karten ihre Gültigkeit verloren. Wir appellieren schon jetzt an die Zuschauer, pünktlich zu sein. Es gilt das Motto "Vorhang auf - Eingangstür zu". Wenn wir einmal mit dem Spielen angefangen haben, kann niemand mehr auf die Zuschauertribüne.
Gespräch: Sabine Penkawa

Ihre Angebote werden geladen...