merken

Dresden

Feldbrand: War es Brandstiftung?

Ein dreiviertel Hektar Wintergerste stand am Mittwochabend zwischen Weißig und Gönnsdorf in Flammen. Es hätte schlimmer kommen können.

Schwarze Rauchwolken über dem Hochland waren selbst von Gorbitz gut erkennbar. © Roland Halkasch

Dichter schwarzer Rauch breitete sich am Mittwochabend gegen 19 Uhr über dem Dresdner Nordosten aus. Die Wolken waren von fast überall in der Stadt zu sehen. An der Weißiger Landstraße stand ein Feld mit Wintergerste in Flammen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden