SZ +
Merken

Freital fehlt Wohnraum

Wohnungen für Familien sind knapp. Das Problem könnte sich in naher Zukunft noch verschärfen.

Von Annett Heyse
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wohnen in Freital wird teurer, auch weil aufgrund der steigenden Mieten in Dresden mehr Menschen in den Speckgürtel ziehen wollen.
Wohnen in Freital wird teurer, auch weil aufgrund der steigenden Mieten in Dresden mehr Menschen in den Speckgürtel ziehen wollen. © Andreas Weihs

Wer in Freital ein neues Domizil für sich und seine Familie sucht, muss entweder gute Beziehungen zu Vermietern haben, sich gedulden oder in Bescheidenheit üben. Am besten alles zusammen, denn große Wohnungen sind rar. Das zeigt ein Blick auf die Internetplattform Immobilienscout24. In der Größenordnung, wo es für Familien mit Kindern interessant wird – mindestens drei Zimmer auf 70 Quadratmeter – werden derzeit gerade einmal um die 60 Wohnungen angeboten. Vierraumwohnungen ab 80 Quadratmeter gibt es kaum, hier kommen noch 15 Treffer. Die Mietpreise liegen im Schnitt bei 1 000 Euro aufwärts. Das Wohnungsproblem, was viele jetzt schon spüren, könnte sich in Zukunft noch verstärken.

Ihre Angebote werden geladen...