merken
PLUS

Fridolin Meinl gastiert im Theater

Der frühere Zittauer Schauspieler tritt am Sonnabend mit dem Ein-Personen-Stück „Der Kontrabass“ auf.

Fridolin Meinl, früheres Ensemblemitglied des Gerhart-Hauptmann-Theaters Zittau, kehrt am 2. und 16. November, jeweils 19.30 Uhr, für zwei Abende mit dem Ein-Personen-Stück „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind an seine alte Wirkungsstätte zurück. Meinl, der von 2007 bis Ende 2009 fest am Zittauer Theater engagiert war und in dieser Zeit unter anderem in den Stücken „Romeo und Julia“, „Die Schatzinsel“ und „Der kleine Muck“ spielte, gibt auf der Bühne einen alternden Kontrabassisten. Dieser hält in seinem Musikzimmer dem Publikum einen Vortrag über das Instrument und später auch über sein Leben.

Bereits zur Aufnahmeprüfung seines Schauspielstudiums an der Hochschule für Musik und Theater Rostock spielte er 2003 einen Ausschnitt aus Süskinds Werk. Jetzt brilliert der 31-Jährige am größten Streichinstrument wieder auf der Zittauer Theaterbühne. Premiere hatte „Der Kontrabass“ am 18. Oktober in Wien. Zittau ist die zweite Station, in der Meinl damit auftritt. In dem Stück werden unter anderem Werke wie Johannes Brahms’ 2. Sinfonie oder Richard Wagners Vorspiel zu „Die Walküre“ erklingen. (jl)

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.