merken
PLUS

Fünf Tage und Nächte beraten

In den vergangenen sechs Jahren haben die 98 Kreisräte in 28 Sitzungen 429 Beschlüsse gefasst.

Am 8. Juni 2008 waren rund 288  000 Wahlberechtigte aus den Kreisen Döbeln, Mittweida und Freiberg aufgefordert, den ersten Landrat und den ersten Kreistag für den neuen Landkreis Mittelsachsen zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag bei 51 Prozent und damit über dem Wert bei der letzten Kreistagswahl 2004. Zu vergeben waren 98 Sitze, um die sich knapp 500 Kandidaten beworben hatten. Stärkste Fraktion mit 42 Sitzen ist die CDU geworden, gefolgt von Die Linke (19), SPD (13) und FDP (9). Die Allianz Unabhängiger Wähler (6), Freie Wählergemeinschaften (3) und Bündnis 90/Die Grünen (2) bildeten eine Fraktion. Die NPD bekam vier Sitze im Kreistag.

Am 20. August 2008 kamen die Kreisräte zum ersten Mal zusammen. Der erste Beschluss an diesem Tag war die Wahl des Kreisrates Dr. Heinrich Douffet zur Vereidigung des Landrates. Douffet ist mit fast 80 Jahren der älteste Kreisrat. Im Wahlkreis Freiberg steht er erneut auf der Liste der CDU-Kandidaten. Die jüngste Kreisrätin ist Maria Wollmerstädt mit 27 Jahren. Die vierfache Mutter hat 2010 den Platz von Dan Fehlberg von den Grünen eingenommen und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Freiberg.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

In den vergangenen sechs Jahren haben die Kreisräte in 28 Sitzungen 429 Beschlüsse gefasst. Dafür brauchten sie mehr als fünf Tage und Nächte. Zusammengerechnet betrug die Sitzungszeit 126 Stunden und 40 Minuten. Die längste Sitzung war die zweite öffentliche Sitzung am 18. September 2008. Sie begann um 15 Uhr und endete erst um 23 Uhr. Es geht auch deutlich kürzer: Am 2. Juni 2010 und am 24. Juli 2012 tagten die Räte nichtöffentlich für jeweils nur zehn Minuten. Axel Buschmann, Michael Klöden, Volker Haupt, Ronny Hofmann, Peter Hünig, Udo Lindner, Klaus Vivus und Gunther Zschommler sind die acht Kreisräte, die zur wirklich jeder Beratung anwesend waren. Dafür wurden sie gestern vom Landrat ausgezeichnet.

Auch im neu zu wählenden Kreistag gibt es 98 Sitze und 485 Kandidaten, die dafür gewählt werden wollen. Am 25. Mai entscheiden die Mittelsachsen, wie sich der neue Kreistag zusammensetzen wird. (DA/pz)