SZ +
Merken

Gablenzer Haushalt bestätigt

Einer der Schwerpunkte wird auch in diesem Jahr der Rhododendronpark im Ortsteil Kromlau sein.

Von Mirko Kolodziej
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Seit dem Frühling des vergangenen Jahres laufen
die Arbeiten am
Rakotzensemble im Kromlauer Park. Der Wasserstand
im Rakotzsee ist
abgesenkt. Sowohl der Basalt-Orgel
(im Hintergrund) wie auch der
Rakotzbrücke
steht die Sanierung bevor.
Seit dem Frühling des vergangenen Jahres laufen die Arbeiten am Rakotzensemble im Kromlauer Park. Der Wasserstand im Rakotzsee ist abgesenkt. Sowohl der Basalt-Orgel (im Hintergrund) wie auch der Rakotzbrücke steht die Sanierung bevor. © Foto: Uwe Schulz

Gablenz. Es gibt da dieses sächsisch-polnische EU-Förderprojekt, bei dem mehrere Kommunen dies- und jenseits der Grenze bei der Sicherung der Einsatzbereitschaft ihrer Feuerwehren zusammenarbeiten. Neben Żary, Lubsko, Łęknica und Bad Muskau ist auch Gablenz mit von der Partie. Es geht darum, über das Interreg-Programm „Polska - Sachsen“ ein grenzüberschreitendes Schutzsystem für Mensch, Umwelt und Industrie zu schaffen. Und so soll die Gablenzer Feuerwehr in diesem Jahr ein neues Fahrzeug erhalten. Es ist eines der Vorhaben, das im Haushalt der Gemeinde Gablenz für 2019 verankert ist. Der Gemeinderat hat den Etat am Montagabend mehrheitlich verabschiedet. „Er ist ausgeglichen“, erklärt auf TAGEBLATT-Nachfrage Bürgermeister Dietmar Noack (CDU). Die Zustimmung erfolgte nach seinen Angaben mehrheitlich mit 12:1 Stimmen.

Ihre Angebote werden geladen...