SZ +
Merken

Gärtnerei Kramer schließt für immer ihre Pforten

Es geht in Medessen und Umgebung rum wie ein Lauffeuer, und viele wollen es gar nicht glauben: Bärbel Kramer gibt ihre Gärtnerei auf und hat das Grundstück bereits verkauft. Seit über 50 Jahren gehört der Familienbetrieb zum Ort.

Teilen
Folgen
NEU!

Es geht in Medessen und Umgebung rum wie ein Lauffeuer, und viele wollen es gar nicht glauben: Bärbel Kramer gibt ihre Gärtnerei auf und hat das Grundstück bereits verkauft. Seit über 50 Jahren gehört der Familienbetrieb zum Ort. 20 Jahre hat ihn Frau Kramer geführt. Dabei Tiefen durchlebt und Höhen genossen, war in der Woche und an den Wochenenden immer da – winters, um nach der Heizung zu sehen, sommers, um zu gießen. Seit Jahren hat sie sich keinen Urlaub mehr gegönnt. „Ich habe das nie als eine Last empfunden und nie so gefühlt wie jetzt. Ich bin müde, der Akku ist leer“, sagt die Geschäftsfrau, ohne drumherum zu reden. „Und wer weiß, wie sich die Betriebskosten noch entwickeln.“

Ihre Angebote werden geladen...