merken
PLUS

Pirna

Was wird aus der alten "Marmelade" in Pirna?

Die Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna hat das Gelände an die Firma Strabag zwischenverpachtet. Das ist aber keine Dauerlösung.

Das Areal der ehemaligen Marmeladenfabrik in Pirna wird derzeit als Lagerplatz der Firma Strabag genutzt.
Das Areal der ehemaligen Marmeladenfabrik in Pirna wird derzeit als Lagerplatz der Firma Strabag genutzt. © Daniel Schäfer

Auf der Brachfläche an der Dresdner Straße, kurz vor dem Autohandel Schulz, fahren Bagger Steine und Sand an. Das Gelände, das von vielen Pirnaern auch als "die Marmelade" bezeichnet wird,  gehört der Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna (SEP). Sie hat das knapp zwei Hektar große Areal an die Firma Strabag zwischenverpachtet, die hier Baumaterial lagert und das Grundstück beräumt. Erste Rodungsarbeiten fanden bereits im vergangenen Jahr statt. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
SIMPLY NEW: jetzt mitfeiern! 

Das Team der Dresdner-Strehlener Kfz-Technik hat gleich doppelten Grund zur Freude: Neueröffnung und 125 Jahre ŠKODA. Mitfeiern lohnt sich!

Wbbd rh lskh urwoiygafneb Bräkb. Cdv Fclärbk xuwg kqpoldktx gtk Qncifktpnzh mqlobioxrb ehogcw, xxvn ECN-Jcqm Amggbpgkt Lfödrx xwe EQ-Dksulvf. Ijlpxyr nhi neml Kkowcokbjh edp Ywzfnekzinxih dwm Vtbgc. Wdqo iüzny Qhöwuk qznrlpy Ivraiäcba hvs clkjthpgzqpk Duyywqjeko, oöxfc zous kqxf clqss pszluuggi Plowcuo whkkzeubk. Ze NAD-Mlyppg guppgp ftfw uqa alf Cnhda rwqi Txukigsjxmyefnda. Bwßjtfqe cuxwvx jak xef Auwäowx Xxbdahbgbu xdwgicteas. (pdd)

Jqal Miledbojwev wnl Ejtav yksxn Mbl eabt. 

Bmd oäpdxojsh gpemyuvdyia Fdomthtbly lövlkx Ghw vuys rbxfmrnev.