SZ +
Merken

Gestaltungsvorschläge für Plätze auf dem Hartenberg gesucht

Roßwein. Die Mitglieder der AG Stadtgestaltung wollen demnächst den Förster einladen, um mit ihm über den Hartenberg zu diskutieren. Heimatfreund Reinhard Senf hatte den Vorschlag unterbreitet, zumindest einen Streifen entlang der Hauptwege von abgestorbenen Ästen und Bäumen zu beräumen.

Teilen
Folgen
NEU!

Roßwein. Die Mitglieder der AG Stadtgestaltung wollen demnächst den Förster einladen, um mit ihm über den Hartenberg zu diskutieren. Heimatfreund Reinhard Senf hatte den Vorschlag unterbreitet, zumindest einen Streifen entlang der Hauptwege von abgestorbenen Ästen und Bäumen zu beräumen. „Der Forst sieht das aber anders, der Wald soll bleiben, wie er ist. Deshalb wollen wir einen Kompromiss suchen“, sagt Moderator Kay Hanisch. Auch sind Gestaltungsvorschläge für den Rüder- und Goetheplatz gefragt. Vor allem der Felsen am Goetheplatz soll erhalten und gegebenenfalls saniert werden. „Einen Goetheplatz ohne diese Felsblöcke kann man sich wohl nicht vorstellen“, meint Kay Hanisch. Wer Ideen für die Plätze hat, kann sich bei ihm im Fotofachgeschäft Hanisch melden.

Ihre Angebote werden geladen...