merken
PLUS

Gnadenfrist für die Buslinie 308

Die geplanten Streckenänderungen für Medingen und Weixdorf sind vom Tisch. Vorerst.

Es sind vor allem Schüler, die auf die Buslinie 308 angewiesen sind. Bis 2021 wird am gewohnten Streckenplan nichts geändert. Das gibt den Fahrgästen auf dieser Linie erst einmal Sicherheit. Wie es danach weitergeht, ist allerdings noch offen.
Es sind vor allem Schüler, die auf die Buslinie 308 angewiesen sind. Bis 2021 wird am gewohnten Streckenplan nichts geändert. Das gibt den Fahrgästen auf dieser Linie erst einmal Sicherheit. Wie es danach weitergeht, ist allerdings noch offen. © Thorsten Eckert

Medingen/Weixdorf. Die Aufregung, sie war im vergangenen Jahr groß, als herauskam, dass die Strecke der Regionalbuslinie 308 in Einzel-Verbindungen geteilt werden sollte. Diese so traditionsreiche Linie verkehrt derzeit zwischen Radeburg, Medingen und Weixdorf. Auf sie sind besonders Schüler aus der Region angewiesen. 

Dementsprechend groß war die Aufregung auch bei Medingens Ortsvorsteher René Edelmann. Denn nach einer fahrplanerischen Untersuchung sollte der mittlere Teilabschnitt der Strecke, die zwischen Medingen und Dresden-Klotzsche führt, gekappt werden. Ausgerechnet dieser Abschnitt. Der Aufschrei bei den Betroffenen war da groß, natürlich auch bei den Schülern, denen längere Wartezeiten, fehlende Anschlussfahrten und zusätzliche Fußmärsche zwischen den Haltestellen schwanten. Es fanden Unterschriften-Aktionen in den von der Streckenkürzung betroffenen Gemeinden statt. Der Bautzener Landrat Michael Harig wurde im vergangenen Herbst eine Petition für den Erhalt dieser Buslinie übergeben. Unterzeichnet von 1.704 Bürger aus Weixdorf, Medingen und Radeburg.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Händler und Gewerbetreibende aufgepasst: Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Erstes Aufatmen

Vor allem für die Schüler stand ja die Frage im Raum, wie sie denn künftig von A nach B kommen würden, und zwar möglichst unkompliziert, sprich, ohne umzusteigen. Zum Jahresende kursierten da die abenteuerlichsten Umsteigemöglichkeiten. Ein wenig Ruhe kehrte bei den betroffenen Fahrgästen erst ein, als klar wurde, dass mit dem Fahrplanwechsel 2019 alles beim Alten bleiben wird. Bei der Busnetzvergabe des Landkreises, so Medingens Ortsvorsteher René Edelmann, habe man sich entschieden, dass die Buslinie 308, wie auch andere Linien im Kreis, bis 2021 auf der bisherigen Route fahren werden. 

„Ich bin so froh, dass wir so nun genügend Zeit haben, um über diese Regionalbuslinie zu diskutieren“, beschreibt es der Medinger Ortsvorsteher. Zeit auch, um mit den Verkehrsverbünden auch die Streckenführung der Regionalbuslinie 308 noch einmal genauestens in Augenschein zu nehmen. Eine Linie im Übrigen, die insbesondere während der Schulzeiten intensiv frequentiert wird, wie man das beim Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) registriert hat. Im vergangenen Herbst habe man erfahren, dass, so VVO-Pressesprecher Christian Schlemper, einige Busse der Linie 308 oft überfüllt gewesen seien. Es habe Beschwerdebriefe gegeben. Mittlerweile aber habe sich alles entspannt, so Schlemper weiter.

Im Herbst Thema im Kreistag

Der Erhalt dieser über viele Jahrzehnte gewachsenen Strecke ist immens wichtig, findet auch Ralph Büchner, Linke-Fraktionsvorsitzender im Bautzener Kreistag. Er hatte im vergangenen Jahr diese Petition mit unterstützt. Büchner ist froh, dass die Buslinie 308 in den nächsten drei Jahren auf der gewohnten Strecke fahren wird. Der Kreistag werde sich aller Voraussicht in diesem Herbst wieder mit den Linienbünden beschäftigen, so Büchner weiter. Es habe mittlerweile auch schon Treffen mit den Verwaltungsmitarbeitern der betroffenen Gemeinden gegeben, berichtet Edelmann weiter. Dort habe man sich sehr intensiv mit der Frage beschäftigt, wie man die Buslinie 308 komplett erhalten könne. 

Laut Landratsamt laufen derzeit noch die Untersuchungen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) bezüglich der Teilnetze der Linie 308. Die Untersuchungen sollen voraussichtlich im Laufe dieses Jahres abgeschlossen werden und Grundlage für die nächste anstehende Vergabe ab 2022 bilden.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Unterschriften gesammelt

Im Herbst wurde eine Petition für den Erhalt der Buslinie 308 an den Landrat übergeben.

Symbolbild verwandter Artikel

Zeit für sinnvolle Lösung nutzen

Die Weiterführung des Buslinie 308 bis 2021 lässt auf eine gut durchdachte Entscheidung hoffen, meint Redakteur Rainer Könen.

Beim Landratsamt Bautzen weiß man also um die Befindlichkeiten in den betroffenen Regionen. In denen der ÖPNV ja eine Art Grundversorgung für benachteiligte Regionen und Randgebiete ist. Auf jeden Fall, so Medingens Ortschaftsratsvorsitzender René Edelmann „brauchen wir alle auch künftig die Linie 308“. Und zwar ohne Änderungen auf der bisherigen Route.