merken
PLUS Hoyerswerda

Goldmedaillen für Fleischerei-Produkte

Die Fleischerei Dubau erhält seit Jahren beste Bewertungen von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft.

Ludwig Dubau arbeitet in der Produktion der Fleischerei Dubau. Hier zeigt er im Firmensitz in Hoyerswerda die beiden aktuellen DLG-Urkunden.
Ludwig Dubau arbeitet in der Produktion der Fleischerei Dubau. Hier zeigt er im Firmensitz in Hoyerswerda die beiden aktuellen DLG-Urkunden. © Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Seit neun Jahren reicht die Fleischerei & Partyservice Danilo Dubau GmbH aus Hoyerswerda eigene Produkte bei der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) zur Bewertung ein. So auch in diesem Jahr. Elf Produkte vom Klassiker wie Bierschinken bis hin zur seltenen Spezialität Waldpilz-Griebenfett wurden vor wenigen Tagen in Bad Salzuflen bei der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Schinken & Wurst bewertet.

Letztlich vergab die Experten-Jury neun Gold- und zwei Silber-Medaillen. Die Trüffel-Salami erhielt zum dritten Mal in Folge Gold, ist Fleischer Danilo Dubau stolz. Ebenso darauf, dass die DLG ihn auch zum sechsten Mal für die langjährige Qualität ausgezeichnet hat. Dass er selbst einer der Prüfer bei der DLG ist, hat dabei nichts zu bedeuten. Die Produkte werden der DLG zugesandt und werden den Prüfern anonymisiert vorgesetzt. Jeder Tisch ist mit drei Prüfern und einem Gastprüfer besetzt. Auf zwei Tische kommt zudem ein Prüfgruppenleiter. Und je Tisch werden bis zu 25 Produkte je Tag bewertet. An den beiden angesetzten Prüfungstagen sind es laut Danilo Dubau so rund 5.500 bis 6.000 Produkte, die von mehreren hundert Prüfern untersucht werden.

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Qualitätsmerkmal auch für Fernost

Kriterien sind die äußere und innere Anmutung, die Konsistenz, der Geruch und Geschmack der eingereichten Proben. Das gibt es nicht für umsonst. Jede Probe kostet den Einreicher 250 Euro, unabhängig davon, wie sie bewertet wird. Laut Danilo Dubau gibt es nicht wenige Produkte, die ohne Medaille bleiben. Allerdings gilt das DLG-Siegel als Nonplusultra, sowohl in Deutschland als auch den Nachbarländern. Denn die unabhängige DLG prüft seit Jahrzehnten. Und auch in Fernost orientiert man sich ebenfalls gern an der Lebensmittelqualität aus Deutschland. Im vergangenen Jahr war Danilo Dubau beispielsweise als Prüfer in Japan. Wenn die Corona-Krise vorbei ist, wird er nach Seoul in Südkorea reisen. Seinen Angaben nach lassen in Ostsachsen rund zehn Fleischereien ihre Produkte von der DLG testen und bewerten.

Die Urkunden sieht man dann meist in den Verkaufsräumen. Dubaus statten ihre Filialen in Hoyerswerda, Lohsa, Spremberg, Senftenberg und Cottbus mit den Urkunden der letzten vier Jahre aus. Im Chefbüro hängen sie freilich alle. Die erwachsenen Kinder Sophie und Ludwig sind in dem Familienunternehmen mit über 100 Beschäftigten längst dabei, in die Fußstapfen der Eltern zu treten. Beide sind bei der DLG schon als Gastprüfer dabei gewesen und werden ihren Prüferschein in naher Zukunft wohl ablegen. Das weitet den Blick auf die Produkte der anderen und schärft den für die eigenen Kreationen. Immerhin, so Danilo Dubau, werde man auf die Bewertungen von Kunden angesprochen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda