merken
PLUS

Größte Frau Sachsens zeigt ihr Hochzeitskleid

Die Riesaerin kommt mit Mann und Kindern zur Zabeltitzer Hochzeitsmesse. Hier werden aktuelle Trends in Sachen Hochzeitsmode geboten.

Von Susanne Plecher

So groß wie in diesem Jahr war die Zabeltitzer Hochzeitsmesse noch nie – und das in zweierlei Hinsicht. Zum einen haben sich noch nie so viele Aussteller registrieren lassen. Zum anderen hat Hochzeitsausstatterin Maria Schönfelder noch nie so große Models engagieren können wie die Eheleute Dachsel aus Riesa.

Anzeige
So klingt das Unbezahlbarland!
So klingt das Unbezahlbarland!

Begnadete Bands, Künstler und ein Chor haben jeweils ihren eigenen Song für den Landkreis Görlitz geschrieben. Reinhören lohnt sich in jedem Fall!

Anke Dachsel trug bis 2011 sogar den Titel „Größte Frau Sachsens“, ihr Mann ist annähernd so groß wie sie. „Sie hat Schuhgröße 46 und ist, wenn ich mich recht erinnere, 2,03 Meter groß“, so Maria Schönfelder. Die Dachsels hatten sich und ihre zwei Töchter von ihr einkleiden lassen, bevor sie sich im Mai dieses Jahres das Ja-Wort gaben. Am Donnerstag kann man auf den beiden Modenschauen, die White-Dreams-Chefin Maria Schönfelder veranstaltet, die Dachsels in ihrer Hochzeitskleidung sehen. „Anke hat früher gemodelt und war begeistert von der Idee, bei der Schau aufzutreten“, sagt sie.

Neben den großen Riesaern werden elf weitere Models zeigen, was derzeit im Trend liegt. Farblich dominieren weiterhin Creme- und Weißtöne, auch bunte Kreationen sind bei den Brautmoden in. „Es wird viel mit Applikationen, Stickereien und farbigen Gürteln gearbeitet“, weiß die Zabeltitzer Schneiderin. Die Schnitte der Kleider reichen von schlicht über geschnürt bis zum Sissy-Kleid mit Megaschleppe und Glitzersteinchen.

Auch für die Herren hat der Markt Neues zu bieten: Royale Gehröcke sind in der nächsten Hochzeitssaison stark im Kommen. „Die Sakkos sind mit Ornamenten gemustert, haben eine größere Knopfleiste und eine ungewöhnliche Kragenform“, weiß Maria Schönfelder. Wer es weniger ausgefallen mag, kann bei normalen Anzügen wieder auf dunkle Blautöne zurückgreifen, die in den letzten Jahren nicht angesagt waren. Dafür ist Beige out.

„In den letzten Jahren haben immer mehr Heiratswillige die Hochzeitsmesse für sich entdeckt“, weiß Maria Schönfelder. Dass die Messe einen guten Ruf hat, hat sich auch bei den Ausstattern herumgesprochen. 35 haben sich in diesem Jahr beim Veranstalter Kulturzentrum Großenhain GmbH angemeldet. Sie bieten alles, was in Sachen Hochzeit wichtig sein könnte: Kleider, Schuhe, Schmuck, schicke Frisuren und florale Kunstwerke, noble Autos, Geschenke und Hochzeitstauben.

Bäcker und Fotografen sind dabei, ebenso wie Feuerwerker, die ihre Shows auf dem Laptop präsentieren. Doch auch hier zeichnet sich ein neuer Trend ab: Wer richtig mondän heiraten möchte, bucht nun Lasershows.

Hochzeitsmesse Zabeltitz, Donnerstag, 31. Oktober,

von 10 bis 17 Uhr; je eine Modenschau um 11 und 14 Uhr.