merken
PLUS Zittau

HairGalery zieht ein paar Häuser weiter

Der Friseursalon wechselt in das ehemalige Kulturhauptstadtbüro - mit Unterstützung der Stadt Zittau.

Kerstin Froneberg (Zweite von links) und ihre Mitarbeiterinnen im Salon auf dem Markt.
Kerstin Froneberg (Zweite von links) und ihre Mitarbeiterinnen im Salon auf dem Markt. © Foto: HairGalery

Der 3. Oktober ist dieses Jahr nicht nur der Tag der deutschen Einheit, sondern für Kerstin Froneberg auch der Tag des Umzuges. Mit ihrem Zittauer Friseursalon "HairGalery" wechselt sie dann vom Markt 19 ein paar Häuser weiter in den Markt 5. "Wir haben uns entschlossen, kleiner zu werden", erklärt die Friseurmeisterin. Im früheren Kulturhauptstadtbüro, das inzwischen in den Markt 11 umgezogen ist, fand sie die passenden Räumlichkeiten im Zittauer Stadtzentrum.

Es sei ihr wichtig gewesen, am Zittauer Markt zu bleiben, sagt Kerstin Froneberg. Und gleichzeitig ihren Vermieter Peter Blaesche zu behalten. "Er ist ein super Vermieter", schwärmt die Friseurmeisterin von ihm. Dem Berliner gehören sowohl der Markt 19 wie auch der Markt 5. Die Nummer 19 ist vor knapp zehn Jahren zusammen mit der benachbarten Nummer 17 umfassend saniert worden. Seit der Fertigstellung 2010 ist Kerstin Froneberg mit ihrem Salon im Markt 19 zu finden, zuvor hatte die "HairGalery" ihren Sitz an der Ecke Neustadt/Ludwigstraße. 

Anzeige
Ausbildungsplätze vorgestellt!
Ausbildungsplätze vorgestellt!

Jetzt schnell noch einen Ausbildungsplatz sichern! Diese Top Unternehmen der Region bieten noch freie Ausbildungsplätze für das Jahr 2020.

Mit dem Wechsel an den Zittauer Markt verwirklichte sie ein neues Konzept: Der vordere Teil des Geschäftes wurde als Café genutzt, der hintere Bereich war Friseursalon. Das Café gab die Friseurmeisterin vor einigen Jahren wieder auf und der Salon wurde auf das gesamte Geschäft ausgedehnt.

Das Gebäude Markt 5 hat Peter Blaesche bereits Ende der 1990er Jahre gekauft und sanieren lassen. In den vergangenen Jahren ist das Erdgeschoss von einer Kosmetikerin genutzt worden. Nach deren Auszug befand sich hier einige Zeit eine Galerie und seit September vorigen Jahres das Kulturhauptstadtbüro. Nun zieht die "HairGalery" ein.

Mit dem geplanten Umzug wird der Friseursalon kompakter. Auch wenn die künftigen Räumlichkeiten im Markt 5 kleiner sind, das Angebot bleibt das Gleiche. Der neue Salon verfügt über insgesamt zehn Kundenplätze, davon vier im vorderen und sechs im hinteren Bereich. In den kommenden Wochen wird der Laden für die Nutzung als Friseursalon umgebaut. So müssen beispielsweise die notwendigen elektrischen Anschlüsse eingebaut werden. 

Kerstin Froneberg nimmt dafür einiges Geld in die Hand - wird aber auch von der Stadt Zittau bei der Investition unterstützt. Aus dem Förderprogramm für kleine Unternehmen erhält sie einen Zuschuss. Auch andere Händler und Gewerbetreibende der Zittauer Innenstadt sind in den vergangenen Monaten gefördert worden.

Ab dem 8. Oktober werden Kerstin Froneberg und ihre fünf Mitarbeiterinnen die Kunden im Markt 5 bedienen, bis zum 2. Oktober bleibt die "HairGalery" noch in der Nummer 19. Die Übergangszeit will die Friseurmeisterin so kurz wie möglich halten - lediglich am 4. und 5. Oktober soll der Friseursalon geschlossen bleiben.

Auch das Geschäft Nummer 19 wird nicht lange leer stehen. Ein Fahrradhändler will hier im Herbst einziehen.

Mehr Lokales lesen Sie unter:

Zittau

Mehr zum Thema Zittau