SZ +
Merken

Handballschule kann wieder trainieren

Mit dem Erlös der Tombola vom Weihnachtsmarktsoll eine Turnhalle für das Training gemietet werden.

Teilen
Folgen

Der Erlös der Tombola vom Lommatzscher Weihnachtsmarkt in Höhe von 400 Euro geht an die Ballschule Lommatzsch. Der Scheck wurde jetzt übergeben. Die Ballschule Lommatzsch gibt in Zusammenarbeit mit dem SSV Lommatzsch Kindern im Alter von vier bis acht Jahren die Möglichkeit, sich gemeinsam sportlich zu betätigen.

„Der Spielgedanke steht dabei im Vordergrund. Bei Staffelspielen, kleinen Einzelspielen und -übungen werden die Muskulatur der Kinder, die koordinativen Fähigkeiten, sowie die motorischen Grundlagen entwickelt. Die Kinder lernen sich persönlich zu verwirklichen und im Team zu integrieren. Wir verbinden Elemente einiger Ballsportarten mit dem Schwerpunktthema Handball“, so Andreas Lemke, der die Kinder als lizensierter Handballtrainer zusammen mit einer erfahrenen Bundesligaspielerin betreut. Im Anschluss an die Ballschule werden interessierte Kinder ab acht Jahren in einen regelmäßigen Trainingsbetrieb beim SSV Lommatzsch in die Abteilung Handball übernommen.

Da zurzeit die Turnhalle der Mittelschule umgebaut wird, konnte in den letzten Monaten kein Training stattfinden, weil es keine geeignete Sporthalle gibt. Dank des Erlöses der Tombola kann es nun endlich mit dem Training weitergehen. Mit diesem Geld kann eine Sporthalle für das Training angemietet werden. Claudia Hausen