merken
PLUS

Ostern typisch sächsisch

Das Heimatwerk Bannewitz lockt mit Ostersachen, die Erinnerungen wecken – und mit Basteleien für Kinder.

Von Verena Weiß

Wie, Sie kennen den Gute-Laune-Osterhasen nicht? Wer im Hinblick aufs Osterfest keine gute Laune bekommt, ist selbst schuld – oder sollte im Heimatwerk Bannewitz vorbeischauen. Dort ist nicht nur das hölzerne Langohr mit dem breiten Grinsen zu Hause, sondern auch viele andere Handwerksprodukte made in Sachsen. Deren Anblick zaubert durchaus ein Lächeln aufs Gemüt und lässt manche Kindheitserinnerung wach werden.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Da sind diese kleinen putzigen Küken mit der flauschigen Feder auf dem Schopf, die originalgetreuen Barbiepuppen, die sich in sorbische Trachten gekleidet haben oder die bunt bedruckten Pappeier, in denen sich kleine und größere Naschereien verstecken lassen oder sogar eine Weinflasche. „Das ist für die großen Kinder“, sagt Christine Posch und lacht.

Ostergeschenk selbst gemacht

Die Chefin vom Sächsischen Heimatwerk Bannewitz hat zusammen mit ihrer Kollegin Yana Ratthey nicht nur allerhand bekannte und raffinierte Osterüberraschungen ins Haus geholt, sondern auch dafür gesorgt, dass der Frühling gar nicht länger auf sich warten lassen kann: Denn zwischen allerlei Osterei mischen sich hübsche Accessoires für Garten und Beet. Darunter auch spezielle, aus Lärchenholz gefertigte Hochbeete aus Kesselsdorf. Vier davon werden derzeit auch im Bannewitzer Heimatwerk-Garten aufgebaut und bepflanzt.

Dazu kommen noch Sitzgelegenheiten für die Heimatwerk-Besucher, die dann direkt vor Ort die kulinarischen Neuerungen ausprobieren können: So sollen nach Ostern Kaffeespezialitäten von der Dresdner Kaffeerösterei im Bannewitzer Garten ausgeschenkt werden. Eine weitere neue Leckerei gibt’s schon jetzt: Paupau-Eis aus Dresdner Produktion. Darauf dürfte sich vor allem der Nachwuchs freuen, der ab diesem Sonnabend das Bannewitzer Heimatwerk mit Leben erfüllen wird. Eine Woche lang will dann das Team vom Sächsischen Heimatwerk die Kinder zum Osterbasteln einladen, jeden Tag von 10 bis 19 Uhr.

Dazu sponsort die Firma Bibabox begehbare Kinderpapphäuschen, die nach Lust und Laune bemalt und beklebt werden können, und die Firma Schablonella stellt Schablonen zur Verfügung, aus denen verschiedene Figuren gebastelt werden sollen. Damit dürften auch schon einige Ostergeschenke gesichert sein: Denn alle bemalten Papphäuser werden am Ende der Bastelwoche, am Gründonnerstag, unter allen teilnehmenden Kindern verlost. Pünktlich zum Ostersonntag können sie dann auch im eigenen Garten zum Spielen bereitstehen, erklärt Christine Posch.

Das Sächsische Heimatwerk wurde Ende Juni vorigen Jahres in Bannewitz feierlich eröffnet. Es war der Startschuss einer besonderen Geschäftsidee. Seitdem sind Tradition und sächsische Produkte genau hier, im ehemaligen Schulhaus in Welschhufe, vereint und werden über das Internet sogar weltweit vertrieben.

Sächsisches Heimatwerk: August-Bebel-Straße 77, Bannewitz; geöffnet immer von Mittwoch bis Sonnabend von 10 bis 19 Uhr, nächste Woche auch Montag und Dienstag.