merken

Dippoldiswalde

Höckendorf geht letzte Flutschäden an

Nach dem Juni-Hochwasser 2013 steht in Höckendorf noch eine Maßnahme aus. Dieser Schaden kann jetzt behoben werden.

Große Teile des Höckenbachs, wie hier am Mühlweg, sind schon saniert. Der letzte Abschnitt soll bald folgen. © Archiv/Egbert Kamprath

In der Gemeinde Klingenberg hat das Juni-Hochwasser 2013 viele Schäden hinterlassen – 290000 Euro meldeten die Grundstückseigentümer am Colmnitzbach, circa drei Millionen Euro fielen bei der Gemeinde an.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden