SZ +
Merken

Im Kreis noch kein Verdacht

Bisher gibt es im Landkreis keine Anzeichen auf Betrug bei den schriftlichen Abi-Arbeiten. "Jedenfalls nach bisherigen Erkenntissen", erklärt Steffen Große, Sprecher des Kultusministeriums, gegenüber SZ. Noch sind die Zweit- und Drittkorrekturen nicht durch.

Teilen
Folgen
NEU!

Von Gabriele Schrul

Ihre Angebote werden geladen...