SZ +
Merken

Impfschlamm kommt in die Fauleier

Über vier Jahre sind Dresdens Abwasser nahezu ungereinigt in die Elbe geflossen. „Am 1.November 1991 ging dann das Klärwerk Kaditz mit einer teilbiologischen Anlage wieder in Betrieb“, sagt Johannes Pohl, Geschäftsführer der Stadtentwässerung Dresden.

Teilen
Folgen
NEU!

Über vier Jahre sind Dresdens Abwasser nahezu ungereinigt in die Elbe geflossen. „Am 1.November 1991 ging dann das Klärwerk Kaditz mit einer teilbiologischen Anlage wieder in Betrieb“, sagt Johannes Pohl, Geschäftsführer der Stadtentwässerung Dresden. Er hatte gestern Verbündete der ersten Stunde zum 20-jährigen Jubiläum in die Siebscheibenhalle der Kläranlage eingeladen.

Ihre Angebote werden geladen...