merken
PLUS

In Bautzen-Ost wird’s eng

Auf den Bundesstraßen rund um Bautzen gibt es eine weitere Baustelle: Seit gestern wird an der B156 im Bereich der Autobahnabfahrt Bautzen-Ost gearbeitet. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilt, werden die Fahrbahn und die Auffahrten zur A4 in Ordnung gebracht.

Auf den Bundesstraßen rund um Bautzen gibt es eine weitere Baustelle: Seit gestern wird an der B 156 im Bereich der Autobahnabfahrt Bautzen-Ost gearbeitet. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilt, werden die Fahrbahn und die Auffahrten zur A 4 in Ordnung gebracht. Die Baustelle erstreckt sich über eine Länge von 1 000 Metern auf beiden Seiten der Autobahn. Gebaut wird in drei Abschnitten, die jeweils voll gesperrt sind. Der erste Bauabschnitt ist die Kreuzung B 156/ Kreckwitzer Straße – hier zweigen die Straßen zu Marktkauf und nach Niederkaina ab. Diese Kreuzung ist seit gestern dicht. Die Umleitung erfolgt über die Müntzer-, die Muskauer und die Burker Straße.

Nach dem 27. Juni verlagert sich die Baustelle in den Bereich zwischen der Kreckwitzer Kreuzung und der Brücke über die Autobahn  4. Dort wird vier Wochen lang gearbeitet. In dieser Zeit sind sowohl die Bundesstraße als auch die Zu- und Abfahrt der Autobahn Fahrtrichtung Görlitz dicht.

Anzeige
Die Karriere in Fahrt bringen
Die Karriere in Fahrt bringen

Im Autohaus Dresden gilt: Wenn Mitarbeiter gute Leistungen zeigen, dürfen sie ihr ganzes Potential entfalten. Da ist so mancher schnelle Aufstieg möglich.

Im dritten Abschnitt rücken die Bauleute dann Richtung Norden weiter und nehmen sich die Fahrbahn zwischen der Brücke über die Autobahn und der Kreuzung mit der Burker Straße vor. Für diesen Bereich sind ebenfalls vier Wochen eingeplant. Gesperrt sind neben der B 156 auch die Zu- und Abfahrt der Autobahn Fahrtrichtung Dresden. Gebaut wird voraussichtlich bis Ende August. (SZ)