SZ +
Merken

In Hoyerswerda ist‘s ruhiger geworden

Die Stadt hat ihren Lärmaktionsplan überarbeiten lassen.

Von Mirko Kolodziej
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Geräuschquelle Nummer 1 ist in Hoyerswerda der Straßenverkehr und am meisten befahren ist laut Statistik der Kamenzer Bogen.
Geräuschquelle Nummer 1 ist in Hoyerswerda der Straßenverkehr und am meisten befahren ist laut Statistik der Kamenzer Bogen. © Foto: Uwe Schulz

Musik, sagt Wilhelm Busch, werde störend oft empfunden – derweil sie mit Geräusch verbunden. Zwar nicht um musikalische, aber doch um störende Geräusche dreht sich ein Dokument, das Hoyerswerdas Stadtplanung beim Dresdener Ingenieurbüro für Verkehrsanlagen und -systeme (IVAS) bestellt hat. So, wie auf Basis der EU-Umgebungslärmrichtlinie vorgesehen, war nach fünf Jahren ein neuer Lärmaktionsplan fällig. Der entsprechende Entwurf des Dokumentes ist nun fertiggestellt und von der Stadtverwaltung veröffentlicht worden. Hier sind die wichtigsten Fakten zum Anti-Lärm-Papier:

Ihre Angebote werden geladen...