SZ + Freital
Merken

Neue Infotafel an Freitaler Landmarke

Die Opitzhöhe bei Weißig spielte eine besondere Rolle bei Sachsens Vermessung. Nun wird die Pionierleistung der Ingenieure gewürdigt.

Von Annett Heyse
 2 Min.
Teilen
Folgen
Diese Tafel erinnert an die Pionierleistung der sächsischen Vermessungsingenieure.
Diese Tafel erinnert an die Pionierleistung der sächsischen Vermessungsingenieure. © Annett Heyse

Als das Land Sachsen zwischen 1862 und 1890 neu vermessen wurde, spielte auch das heutige Freital-Weißig dabei eine Rolle. Auf der Opitzhöhe oberhalb des Ortes wurde 1869 eine Vermessungsstation errichtet. Der Stein in Säulenform ist aus Granit gefertigt und steht noch heute an dieser Stelle. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital