Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Integrationshilfe von Vereinen gefragt

Über ein spezielles Programm sollen Flüchtlinge Arbeit bekommen. Das schafft der Landkreis nicht allein.

Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto/Sebastian Schultz

Landkreis. Der Landkreis Mittelsachsen bittet gemeinnützige Träger um Hilfe bei der Integration von Flüchtlingen. Etwa 260 Stellen für Asylbewerber können über das Arbeitsmarktprogramm „Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen“ (Fim) bei externen Trägern geschaffen werden, teilte Landkreissprecher André Kaiser am Donnerstag mit. Diese Stellen erfüllen laut dem Bundesarbeitsministerium eine doppelte Funktion: Zum einen sollen Flüchtlinge bereits vor Abschluss ihres Asylverfahrens niedrigschwellig an den deutschen Arbeitsmarkt herangeführt werden. Damit bekommen sie einen Einblick in das berufliche und gesellschaftliche Leben in Deutschland. Zum anderen hätten die Frauen und Männer damit eine sinnvolle Beschäftigung innerhalb und außerhalb von Aufnahmeeinrichtungen.

Ihre Angebote werden geladen...