SZ +
Merken

Jägermeister baut Eichenfasslager

Der Grundstoff für den Kräuterlikör soll besser gelagert werden. Dafür investiert die Firma mehrere Millionen Euro.

Teilen
Folgen
NEU!

Die Firma Mast-Jägermeister baut ihr Werk in Kamenz weiter aus. Dies bestätigte die Unternehmenskommunikation in Wolfenbüttel. Das Lager wird eingeschossig ausgeführt und über eine Grundfläche von knapp 1 600 Quadratmetern verfügen. Es soll Platz für zunächst zehn Eichenholzfässer bieten. Hier kann der Jägermeister-Grundstoff qualitätsgerechter gelagert werden. In der ersten Ausbaustufe gilt dies für bis zu 60 000 Liter. Die Arbeiten am neuen Fasslager sollen bis Mitte 2014 abgeschlossen sein, heißt es. Laut der Pressestelle in Wolfenbüttel, kommen für die technische Gebäudeausrüstung vor allem einheimische Fachunternehmer zum Zuge. Die Elektrotechnik sichert die Firma Frömmelt aus Kamenz, Sanitär- und Lüftungstechnik die Firma Jurisch aus der Lessingstadt. Die Brandmeldeanlage errichtet die Firma Frequenz Elektro aus Radeberg und die Löschanlage die Firma Minimax aus Hermsdorf.

Ihre Angebote werden geladen...