SZ +
Merken

Jugendberater suchen Drogen-Aussteiger

Der Internationale Bund in Ebersbach will über Crystal und Co. aufklären. Er sucht Betroffene, die von ihren Erfahrungen berichten.

Teilen
Folgen
NEU!

Ebersbach. Illegale Drogen wie Crystal werden immer mehr zum Problem. Das hat Jürgen Heider von der Jugendberatung des Internationalen Bundes (IB) in Ebersbach festgestellt. Er und seine Kollegin stehen in der Beratungsstelle sowohl Jugendlichen als auch Eltern bei Schwierigkeiten zur Seite. Nun wollen sie gemeinsam mit dem Zittauer Verein Comeback über die Risiken der Drogen aufklären und Eltern klarmachen, warum Kinder oder Jugendliche zu Rauschmitteln greifen. Leistungsdruck sowohl in der Schule als auch zu Hause können Ursachen sein. „Wir wollen einen Elternabend zu dem Thema organisieren“, sagt Jürgen Heider. Dabei sollen auch Jugendliche mitwirken. Heider sucht Betroffene, die inzwischen von den Drogen losgekommen sind und darüber berichten würden. „Es wäre schön, wenn Aussteiger sich bereit erklären, ihre Erfahrungen weiterzugeben und andere aufzuklären“, so der Sozialpädagoge. Wer Interesse hat, kann sich beim IB in Ebersbach melden.

Ihre Angebote werden geladen...