SZ +
Merken

Junge Segelflieger lernen im Sommercamp

Das Sommerlager des Fliegerclubs Kamenz hatte am Montag gerade erst begonnen, und schon landete der zwanzigjährige Max Heilmann mit seinem Streckensegelflug über 700 Kilometer einen persönlichen Rekordflug, der deutschlandweit eine große Beachtung findet.

Teilen
Folgen

Das Sommerlager des Fliegerclubs Kamenz hatte am Montag gerade erst begonnen, und schon landete der zwanzigjährige Max Heilmann mit seinem Streckensegelflug über 700 Kilometer einen persönlichen Rekordflug, der deutschlandweit eine große Beachtung findet. Damit schaffte er auch gleichzeitig einen schönen Auftakt und sportlichen Höhepunkt des dreiwöchigen Sommerlagers. „Das Wetter war gut, also war ich 700 Kilometer Segeln: Magdeburg, Polen und zurück, mein persönlicher Rekord“, berichtet der 20-jährige Maschinenbaustudent. „Die Flugschüler hier haben mir geholfen, mein Flugzeug startklar zu machen. Segeln ist eben ein Teamsport“. Sein zeitaufwendiges Hobby teilt Max seit 2004 in Kamenz mit insgesamt 20 Mitgliedern der Jugendgruppe, eine der erfolgreichsten in Deutschland.

Ihre Angebote werden geladen...