SZ +
Merken

Kaisersohn und Demokrat

Heute kommt das Protokoll ins Schwitzen. Seine Kaiserliche Hoheit? Exzellenz? Oder einfach nur Herr von Habsburg? Gar nicht so einfach, wenn man den Sohn des letzten österreichischen Kaisers zu Gast hat: Otto von Habsburg.

Teilen
Folgen
NEU!

Heute kommt das Protokoll ins Schwitzen. Seine Kaiserliche Hoheit? Exzellenz? Oder einfach nur Herr von Habsburg? Gar nicht so einfach, wenn man den Sohn des letzten österreichischen Kaisers zu Gast hat: Otto von Habsburg. Dabei hat sich der 87-Jährige angewöhnt, auf derlei Etikette nicht mehr allzu viel zu geben. Schließlich ist er seit vielen Jahren ein beherzter Akteur auf der Bühne der Demokratie. Im Europa-Parlament vertrat Habsburg bis 1999 die CSU. Als Präsident der Paneuropäischen Union macht sich der Politiker für ein Europa der Regionen stark und wendet sich entschieden gegen einen überbordenden Zentralismus. Dieses Engagement ist es, das die Volksbank Görlitz veranlasste, eine neue Veranstaltungsreihe mit Otto von Habsburg zu beginnen. Um Europa soll es heute Abend ab 19 Uhr in den Bankräumen am Elisabethplatz gehen. Otto von Habsburg wird eine Bilanz ziehen, wie sich Europa entwickelt hat, seit beide deutschen Staaten vor zehn Jahren vereint wurden. Morgen wird er sich Görlitz anschauen - und die Paneuropa-Tage im Mai vorbereiten. (SZ/fs)

Ihre Angebote werden geladen...