SZ +
Merken

Kammermusik und Swing in der Villa Teresa

Die 9. Musik- undTheatertage bieten wiederhochkarätige Kunst von Literatur bis Jazz.

Teilen
Folgen

Gleich der Start am Mittwoch war mit einem ausverkauften Klavierabend in der Coswiger Villa Teresa gelungen. Nun bietet das Kulturfestival bei seiner 9. Auflage bis zum 29. Mai weitere 21 Veranstaltungen, die es in sich haben.

Dabei ist der Villa Teresa naturgemäß die Kammermusik vorbehalten. So wird der Dresdner Kreuzorganist Holger Gehring vorgestellt (3. April), gibt Ausnahmepianistin Ragna Schirmer einen Klavierabend (10. April) und das Reinhold-Quartett des Leipziger Gewandhausorchesters einen Kammerabend (3. Mai). Aber auch ein festliches Fünfgänge-Menü mit Weinen, erläutert von der Sächsischen Weinprinzessin und umrahmt mit Swing, steht auf dem Programm.

Eine italienische Nacht

Die Lesung von Uwe Tellkamp, der seinen Bestseller „Der Turm“ am 29. April vorstellen will, „wird wegen der Nachfrage wahrscheinlich in die Börse verlegt“, sagt René Schmidt, der Spiritus Rector der Musik- und Theatertage.

Ein weiterer Höhepunkt sind die Abende mit Horst Schulze, der Szenen aus Goethes Faust spricht (11. April). Anlässlich seines 88. Geburtstages ist Schulze am 24. April ein zweiter Soloabend gewidmet. Der Schauspieler wird wohl damit zum letzen Mal in Coswig zu sehen sein.Udo Lemke

Das Programm der 9. Musik- und Theatertage ist in allen Vorverkaufsstellen oder unter www.musik-und-theatertage.de erhältlich.