SZ +
Merken

Kein Eierlikör von Georg

Klaus Brähmig, CDU-Bundestagsabgeordneter, düpierte kürzlich bei einer Feier den sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt. Als Brähmig seinen selbst kreierten Eierlikör kredenzte, wählte er Milbradt als Mundschenk aus, verwarf die Pläne aber sogleich.

Teilen
Folgen
NEU!

Klaus Brähmig, CDU-Bundestagsabgeordneter, düpierte kürzlich bei einer Feier den sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt. Als Brähmig seinen selbst kreierten Eierlikör kredenzte, wählte er Milbradt als Mundschenk aus, verwarf die Pläne aber sogleich. „Wissen sie“, raunte der Papstdorfer zum Regierungschef, „wie man Eierlikör ausschenkt? Ach, ich mach das doch gleich selbst.“ Überrascht ließ Milbradt die Flasche sofort los und übergab sie an Brähmig, der mit dem Gebräu Waffelbecher füllte. Als Zeichen der Versöhnung stieß Brähmig sofort mit Milbradt an. (SZ/mö)

Ihre Angebote werden geladen...