merken
PLUS Meißen

Meißen hat eines der besten Autohäuser

Wie viel hinter den Versprechen von Autohändlern steckt, zeigt sich erst nach dem Kauf. Das Autohaus Richter wurde für Kundenzufriedenheit ausgezeichnet.

Für Geschäftsführerin Dagmar Richter und Verkaufsleiterin Katja Fiedler kam die Auszeichnung unerwartet.
Für Geschäftsführerin Dagmar Richter und Verkaufsleiterin Katja Fiedler kam die Auszeichnung unerwartet. © Claudia Hübschmann

Meißen. "Wie man sieht, sind fast keine Autos mehr da", erzählt Katja Fiedler, um die guten Verkaufszahlen der letzten Monate zu unterstreichen. Sogar die Corona-Krise konnte das Geschäft nicht bremsen. 

In den ersten Wochen seien die Verkaufszahlen angestiegen, denn vor dem Lockdown wurde wohl der ein oder andere Autokauf vorgezogen. Gekrönt wurde das erfolgreiche Jahr mit einer Auszeichnung des Vertragspartners.

Anzeige
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet

Persönliche Beratung rund um Energie und Telekommunikation: Das bietet die erste Servicefiliale der ENSO AG. Am 24. September wird die Eröffnung gefeiert.

Das Autohaus Richter darf sich nun ganz offiziell zu den 25 besten Skoda-Händlern zählen - bei über 500 in Deutschland eine echte Leistung. Was sie von anderen Skoda-Häusern unterscheide, sei vor allem ihre herausstechende Individualität. Große Autohäuser könnten da nicht mithalten.

 80 Prozent ihrer Kunden kenne Fiedler nämlich beim Namen und komme sogar auch mal persönlich Zuhause vorbei, um Unterlagen abzuholen. Klar, was soll sie als Verkaufsleiterin auch anderes sagen? Doch mit der Auszeichnung hat das Autohaus die Bestätigung ihrer Kunden.

Denn, um in den Club der besten Skoda-Autohäuser aufgenommen zu werden, müssen nicht nur die Unternehmensziele erreicht werden, zusätzlich wird bei den Kunden die Zufriedenheit telefonisch abgefragt. Vor allem gehe es darum, ob der gute Kontakt auch über den Autokauf hinaus gehe, zum Beispiel ob ihnen der drahtlose Fernzugriff eingerichtet wurde. "Ohne unser tolles und vor allem eingespieltes Team hätten wir das auf keinen Fall geschafft", betont die 34-Jährige.

Und was kaufen ihre Kunden so? Trotz der dicken Kaufprämien für E-Autos werden in Meißen nach wie vor Autos mit Verbrennungsmotoren verkauft. Allerdings würde immer häufiger nach Hybridautos gefragt. Die beiden Citigo E-Modelle, die das Autohaus quotenmäßig zugeteilt bekommen hat - da die Produktion in diesem Feld aktuell erst noch ausgebaut werden muss - waren trotzdem sofort verkauft.

Weiterführende Artikel

Mit E-Autos weiter rollen

Mit E-Autos weiter rollen

Die Reichweite der Batterien ist in Sachen E-Mobilität für viele Kritiker das größte Problem. Bis jetzt. Eine Lösung kommt nun aus Dresden.

 "Eins davon hatten wir nicht einmal 24 Stunden online und noch nicht mal ein Bild eingestellt", so Fiedler. Der Wagen ging allerdings nach Frankfurt, doch die Verkaufsleiterin ist sich sicher, dass sich das auch in Meißen bald ändern werde, dafür müsse allerdings zuerst die Infrastruktur ausgebaut werden. (SZ/mgr)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen