merken
PLUS Pirna

Kollision auf der Schnellstraße

Am Dienstag hat es auf der S 177 nahe Wünschendorf gekracht. Ein abruptes Ende einer Urlaubsreise mit den Enkeln.

Ende einer Urlaubsreise mit den Enkeln: Auf der Kreuzung zur Schnellstraße S177 bei Wünschendorf hat es gekracht.
Ende einer Urlaubsreise mit den Enkeln: Auf der Kreuzung zur Schnellstraße S177 bei Wünschendorf hat es gekracht. © Marko Förster

Wieder hat es einen Verkehrsunfall auf der Kreuzung zur Schnellstraße S 177, dem Autobahnzubringer zur A 17, bei Wünschendorf gegeben.

Der Fahrer (64) eines dunkelgrünen VW Golf IV mit Kamenzer Kennzeichen fuhr gegen 9.45 Uhr auf der Radeberger Straße, kam von Wünschendorf. Er wollte ursprünglich die S 177 weiterfahren. Doch kurz nach Wünschendorf biegt diese Hauptstraße nach rechts ab. Da sich der Mann nicht auskannte, fuhr er aber fälschlicherweise geradeaus über die Kreuzung und hätte dabei Vorfahrt beachten müssen. Ein auf der Hauptstraße befindlicher Ford Fiesta-Fahrer krachte gegen den VW Golf. Dieser drehte sich durch den Zusammenprall um die eigene Achse und stieß noch mit dem Heck gegen eine Leitplanke.

Anzeige
Das doppelte Baguette
Das doppelte Baguette

Bageterie Boulevard lockt mit Sonderangeboten in den Elbepark. Dabei gibt's auch gratis-Baguettes.

Sowohl die 62-jährige Beifahrerin als auch der 28-jährige Ford-Fahrer wurden verletzt und noch vor Ort ambulant vom Rettungsdienst und einem Notarzt behandelt. Der Fahrer des VW und die beiden Mädchen (Enkelkinder, neun und 12 Jahre) lieben unverletzt. Die Polizei nahm den Unfall auf. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, geschätzt wurde dieser auf rund 10.000 Euro. Die Kreuzung war zeitweise und teilweise gesperrt, bis gegen 12.30 Uhr kam es auf der S 177 zur Verkehrsbehinderungen. Die Straße von Bonnewitz war komplett gesperrt. Ebenfalls vor Ort waren Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung der TU Dresden.

Die Großeltern waren mit ihren Enkeltöchtern und Mädchen waren auf dem Weg in den Urlaub. Durch den Unfall fällt der Urlaub nun ins Wasser.

Immer wieder kommt es auf der Kreuzung zu schweren Unfällen, zuletzt am 15. Juli. Damals stieß ein 43-jähriger Fahrer eines grauen Skoda er mit einem vorfahrtsberechtigten Opel-Fahrer (39) zusammen, der von der Schnellstraße kam. Dabei krachte der Skoda in die Fahrertür des Opels, dessen Fahrer eingeklemmt wurde und nach über einer Stunde von Feuerwehrleuten aus dem Wagen gerettet werden musste.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna