merken
PLUS Döbeln

Exklusiv-Konzert mit Mittelalter-Band

Die weitbekannte Musikgruppe Faun gestaltet auf der Burg Kriebstein zwei exklusive Open-Air-Konzerte. Karten gibt es nur an einer bestimmten Stelle.

Die Gruppe Faun tritt an zwei aufeinander folgenden Abenden auf der Burg Kriebstein auf. Dort ist eine Mischung aus dem jüngsten Album „Märchen & Mythen“ und den größten Hits aus der mehr als 15-jährigen Geschichte der Band zu hören.
Die Gruppe Faun tritt an zwei aufeinander folgenden Abenden auf der Burg Kriebstein auf. Dort ist eine Mischung aus dem jüngsten Album „Märchen & Mythen“ und den größten Hits aus der mehr als 15-jährigen Geschichte der Band zu hören. © PR Band

Kriebstein/Döbeln. London, Toulouse, Kopenhagen, Helsinki – diese und viele andere Auftrittsorte im Ausland standen für dieses Jahr im Kalender der Gruppe Faun. Doch unter den meisten Daten gibt es eine zweite Zeile: Ersatztermin für das wegen Covid-19 verschobene Konzert. Und diese Termine liegen alle im kommenden Jahr. Glück für die Fans mittelalterlicher Musik in der Region Döbeln. 

Denn statt in England, Frankreich, Dänemark und Finnland tritt die Band nun auf der Burg Kriebstein auf. Und das gleich an zwei Abenden hintereinander.

Anzeige
Die Karriere in Fahrt bringen
Die Karriere in Fahrt bringen

Im Autohaus Dresden gilt: Wenn Mitarbeiter gute Leistungen zeigen, dürfen sie ihr ganzes Potential entfalten. Da ist so mancher schnelle Aufstieg möglich.

Nicht nur die exklusiven Open-Air-Konzerte sind eine Besonderheit. Für diese gibt’s für einige Fans auch noch V.I.P.-Karten. Die sind ausschließlich im Treffpunkt des Döbelner Anzeigers am Döbelner Niedermarkt erhältlich. „Pro Konzert stehen zwölf V.I.P-Tickets zur Verfügung“, sagt DA-Geschäftsführer Matthias T. Poch. Sie kosten pro Person 98 Euro.

Nicht der erste Besuch von Faun auf der Burg Kriebstein

Dafür steht den Konzert-Gästen ein Parkplatz am Rittergut in Kriebstein zur Verfügung. Ihnen wird bereits um 18.30 Uhr Einlass in die Burg gewährt. Für alle anderen öffnen sich die Tore ab 19 Uhr. 

Als V.I.P.-Raum dient das ehemalige Speisezimmer der Familie von Arnim, den letzten privaten Besitzern der Burg Kriebstein. Dort prasselt ein Feuer im Kamin, es steht ein Catering zur Verfügung und die Gäste werden vom Manager der Gruppe Faun Remo Stäglich betreut.

Das Konzert können die Gäste entweder von den Fenstern des Zimmers oder von der darunter liegenden Terrasse aus verfolgen. Die Treppe, die zu dieser führt, wird für alle anderen Besucher gesperrt. 150 werden pro Konzert insgesamt eingelassen.

Faun Acoustic nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise in eine vergangene Welt. „Der Klang der mittelalterlichen Instrumente schwebt über archaischen Klanglandschaften. Übergroße japanische Taiko Trommeln und elektronische Rhythmen treffen auf alte Zaubersprüche. Einflüsse des Celtic und Nordic Folk verwachsen mit Dudelsack, Harfe, Drehleier und Laute zu einem beschwörenden Ganzen“, erklärt Schlossleiterin Susanne Tiesler. 

2017 war die Band schon einmal auf der Burg Kriebstein zu Gast. Damals hat Faun das Musikvideo zum Song „Feuer“ gedreht.

Weltweit 950 Konzerte gespielt

Die Gruppe ist eine der weltweit führenden Bands für die Verschmelzung von alten Klängen mit moderner Musik. Faun haben insgesamt elf CDs und zwei DVDs veröffentlicht. Ihre CD „Von den Elben“ hat mittlerweile Platinstatus erreicht und die CD „Luna“ Goldstatus.

Die Gruppe war bereits dreimal für den größten deutschen Musikpreis den „Echo“ nominiert. Die letzte beiden Alben von Faun erreichten unter anderen die Top 5 und Top 3 der deutschen Albumcharts. „Seit dem dem Jahr 2002 hat die Band weltweit mehr als 950 Konzerte gespielt und sie hat mit ihrer Bühnenpräsenz genreübergreifend für Aufsehen gesorgt“, erklärt Susanne Tiesler.

Bei den bestuhlten Faun-Sommer-Konzerten wird eine Mischung aus dem jüngsten Album „Märchen & Mythen“ und den größten Hits aus der mehr als 15-jährigen Geschichte der Band zu hören sein. Gemeinsam mit einer einzigartigen Lichtshow verwandeln Faun die Bühne auf der Burg Kriebstein in eine bezaubernde und mystische Anderswelt. „Eine Welt, die man nicht mehr vergessen wird“, meint die Schlossleiterin.

Faun-Konzerte: 18. und 19. September, 20 Uhr, Burg Kriebstein, Einlass ab 19 Uhr, Ticket 55 Euro. V.I.P.-Karte 98 Euro, nur im Treffpunkt des Döbelner Anzeigers, Niedermarkt, Döbeln.

Infos zur Band: www.faun-music.com

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln