merken
PLUS

Kultband lockt die Fans nach Medingen

Als „Engerling“ am Sonnabend im Gasthof spielte, wurden auch viele Jugenderinnerungen wach.

Von Bernd Goldammer

Wer Kult-Konzerte im besten Sinne des Wortes mag, war Sonnabend im Medinger Dorfgasthof genau richtig. Mit „Engerling“ war eine Band zu erleben, deren Songs seit vielen Jahrzehnten wie Sterne am deutschen Rock- und Blues-Himmel stehen. Und Medingens Gasthof-Saal ist der richtige für diese Konzerte. Seit vielen Jahrzehnten waren und sind hier die ganz besonderen Bands zu erleben.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Jedes Jahr nehmen Matthias Naundorf und Andreas Dögnitz aus Bennewitz Hunderte Kilometer auf sich, um das hiesige Engerling-Adventskonzert mitzuerleben. „In Medingen haben wir Engerlings-Fans unsere Weihnachtsfeier. Stollen kommt auf den Garderoben- Tisch, und wir übergeben kleine Geschenke an unsere Band. Das ist eine alte Tradition. Sie hat sich bis heute gehalten“, erzählt Naundorf. Obwohl das Konzert erst gegen 22 Uhr beginnt, sind viele Gäste schon Stunden vorher angereist. Der Grund: Hier treffen sich Jugendfreunde. Viele Erinnerungen kommen hier wieder hoch. Denn Engerling-Fans sind ihrer Band an den Wochenenden durch die einstige DDR nachgereist. „Man kam viel herum. Bei Goldbrand, Bier und Karo lernten wir viele interessante Leute kennen. Die DDR-Sicherheitsorgane sorgten gelegentlich für Stress. Die hatten uns manchmal so scharf im Auge, dass sie keine Zeit für Skin-Bands im Lande hatten“, erzählt Peter Lesche aus Dresden. „Genau das führte dazu, dass wir uns die Songs intensiv anhörten. Ostrock- und Blues gaben unser Lebensgefühl wieder“, fügt Mike Fiedler aus Großenhain an. Am liebsten waren ihm die großen Bluesfestivals auf der Hutbergbühne in Kamenz.

Im Saal hat das Konzert begonnen. Aus den Fans von einst sind prächtige Omas und Opas geworden. Leidenschaftlich tanzen sie und genießen „ihre Musik“ in vollen Zügen. Eine Besonderheit bei Engerling-Konzerten ist die Titelauswahl. Engerling Sänger Boddy Bodag legt nach Stimmungslage im Saal und auf der Bühne fest, welcher Song als nächster kommt. Seine Musiker und auch Techniker Lutz Güne sind darauf geeicht. „Wir vermeiden, dass sich Konzert- Routine einschleicht. Alles ist immer wieder anders und dennoch total Engerling…“, erklärt Bandmanager Gert Leiser. Er hat recht behalten.