merken

Kunsthof-Betreiber bewerben sich um neues Objekt

Nach der Zwangsräumung in Dresden-Gohlis hofft das Künstlerpaar auf einen Neuanfang. Drei Konkurrenten gibt es.

In Gohlis hatten sich Sigrid Körner und Uwe Piller eine kleine Oase für Kunstinteressierte aufgebaut. Wegen nicht beglichener Mietrückstände wurden sie zwangsgeräumt. © Archivbild: Sven Ellger

Der Fall war tief und der Aufprall hart. Nach zehn Jahren war das Künstlerpaar Uwe Piller und Sigrid Körner zwangsgeräumt worden. Weil sie ihre Mietrückstände nicht beglichen haben, ist der Kunsthof Gohlis damit seit Mitte Januar Geschichte. Doch schon am Ende des Tages bleibt für beide ein Fünkchen Hoffnung auf einen Neuanfang. „Wir können ja nichts anderes“, sagt Piller damals und stellt in den Raum, den Kunsthof an anderer Stelle wieder aufleben zu lassen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden