merken

Niesky

Leuchtturm am Bärwalder See losgerissen

Nach dem Sturmtief „Eberhard“ herrscht emsiges Treiben im Hafen Klitten.

Ein Teil des Stegs mit dem Leuchtturm ist im Hafen Klitten durch das Sturmtief losgerissen worden und hatte sich dabei um 180 Grad gedreht. © Rolf Ullmann

Etwa drei bis vier Wochen wird der Leuchtturm im Hafen von Klitten sein Licht nicht über den See senden können. Inzwischen liegt er einige Meter vom Steg entfernt vor Anker. Das Sturmtief hatte die Plattform samt Leuchtturm vom Steg abgerissen. Für die Reparatur wird die dafür geeignete Firma mit einer Ausschreibung durch die Gemeinde Boxberg gesucht. Diese wird dann nach erfolgtem Zuschlag die erforderlichen Arbeiten zur Instandsetzung der Anlage ausführen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden