merken
PLUS

Litomerice will mit Erdwärme heizen

Litomerice. Ab 2018 kommt die Wärme in den Wohnungen von Litomerice (Leitmeritz) von Warmwasser, das in vier Kilometer Tiefe durch Erdwärme auf Temperatur gebracht wurde. Und das zu einem sozial- verträglichen Preis.

Litomerice. Ab 2018 kommt die Wärme in den Wohnungen von Litomerice (Leitmeritz) von Warmwasser, das in vier Kilometer Tiefe durch Erdwärme auf Temperatur gebracht wurde. Und das zu einem sozial- verträglichen Preis. Das ist der Traum der Stadtverwaltung der nordböhmischen Bischofsstadt. Doch dieser Traum währt schon 14 Jahre, und bisher scheiterte das ambitionierte Projekt im Endeffekt immer am Geld. Die Risiken sind zu hoch, sodass sie von keiner Versicherung übernommen werden. Damit steigt die Anfangsinvestition in Höhen, die die Möglichkeiten der Stadt übersteigen.

Doch nun öffnen sich Wege, die dem Projekt vielleicht doch bald zum Durchbruch verhelfen. Denn den ersten Teil des Projekts übernehmen Wissenschaftler. Das macht den Zugriff auf Fördermittel für angewandte Forschung möglich. Die Fördermittel sollen den Großteil der Kosten tragen. Wenn die Forscher zeigen, dass der Bau eines Erdwärmekraftwerks möglich ist, kann dann die Stadt weitere Fördermittel für den eigentlichen Bau beantragen. Neben den Wissenschaftler hat Litomerice inzwischen auch noch einen weiteren starken Verbündeten. Für das Projekt interessiert sich die Landeshauptstadt Dresden. Das erhöht die Chancen auf Zuschüsse der Europäischen Union. (stn)

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.