SZ +
Merken

Manege frei für "Atlas"

Der Zirkus kommt nach Görlitz! Fliegende Messer, interessante Dressur-Akte und lustige Clownerien werden sicherlich Groß und Klein begeistern. Denn was da in 120 Minuten durch die Arena wirbelt, das ist eine witzig-spritzige Folge zirzensischer Leistungen von Mensch und Tier.

Teilen
Folgen
NEU!

Der Zirkus kommt nach Görlitz! Fliegende Messer, interessante Dressur-Akte und lustige Clownerien werden sicherlich Groß und Klein begeistern. Denn was da in 120 Minuten durch die Arena wirbelt, das ist eine witzig-spritzige Folge zirzensischer Leistungen von Mensch und Tier. Da hat Clown Eddy Probleme mit seinem Widerpart Rony, die 13-jährige Jacqueline und ihre Schwester Juana (12 Jahre) glänzen mit atemberaubenden Darbietungen am Vertikalseil. Etwa 50 Tiere, darunter Kamele und natürlich edle Pferde, lassen für die Besucher nie Langeweile aufkommen.
Der Thüringer Zirkus "Atlas", übrigens schon 1857 unter dem Namen "Frankello" gegründet, gastiert von Donnerstag, dem 3. August, bis Montag, dem 7. August auf dem Festplatz im Kidrontal. Seit 1998 touren die Artisten durch ganz Deutschland. Dem Nachwuchs gilt große Aufmerksamkeit.
Die erste Vorstellung beginnt am Donnerstag, um 18.30 Uhr, Freitag und Sonnabend, 15 und 18.30 Uhr. Sonntag und Montag gibt es um 15 Uhr eine Vorstellung. Die Tierschau ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Kasse öffnet eine Stunde vor jeder Vorstellung.
Die SZ vergibt übrigens Freikarten für eine Vorstellung Ihrer Wahl. Rufen Sie am Mittwoch, dem 2. August, von 9 bis 9.10 Uhr in der Redaktion an, unter Telefon 47 10 52 61!
Viel Glück und damit viel Spaß im Zirkus "Atlas"! (SZ)

Ihre Angebote werden geladen...