merken

Dresden

Mein lautes Leben zwischen Gleisen und Straße

Thomas Luck hat vor zehn Jahren in Dresden nahe einer Bahnstrecke gebaut. Mit der Belastung will er sich nicht abfinden. 

Thomas Luck arbeitet und lebt in dem weißen Haus im Hintergrund in Briesnitz direkt an der Bahnlinie. Doch die spezielle Bauweise reicht nicht aus. © Marion Doering

Die letzten Wochen waren ein Genuss. Wegen Bauarbeiten an einer kleinen Bahnbrücke sind nur vereinzelt Züge vom Hauptbahnhof stadtauswärts in Richtung Cossebaude gefahren. Die meisten wurden laut Thomas Luck über die andere Elbseite umgeleitet. Und Luck konnte endlich mal wieder entspannt mit seiner Frau den Feierabend auf der eigenen Terrasse verbringen. 2008 haben sie ihr Haus am Pfaffengrund, direkt an der B6 in Briesnitz, gebaut. Tagsüber arbeitet er im Erdgeschoss im eigenen Geschäft samt Motorradwerkstatt, die Abende und Wochenenden verbringt das Paar in der Wohnung im ersten Stock.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden