merken

„Meine Tochter hat Leukämie“

Down-Syndrom-Kind Mia leidet unter Blutkrebs. Wie ihrer Mutter und Zwillingsschwester Johanna geholfen wurde.

Mia (li.) und Johanna lieben ihre Mandy Kunz heiß und innig. Es wird viel gelacht und gekuschelt. © Arvid Müller

Dresden. Mia ist gerade vier Jahre alt, als die Diagnose die Familie kalt erwischt: Leukämie. Unzählige Klinikaufenthalte und Arztbesuche folgen. Ein Leben zwischen Hoffen und Bangen für ihre Mutter und ihre Zwillingsschwester Johanna. Mia hat das Downsyndrom, ihr Immunsystem ist ohnehin ein wenig schwächer. Die Mutter ist alleinerziehend mit den beiden Kindern und oft am Ende ihrer Kräfte. „Meine Tochter hat Leukämie, damit musste ich erst mal klarkommen“, erinnert sich Manuela Frank an die Zeit im Jahr 2016. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden