SZ +
Merken

„Mit 43 hatte ich den ersten Infarkt“

Aus gesundheitlichen Gründen kam für Rudolf Hildner das berufliche Aus. Heute engagiert er sich für Kultur in Bischofswerda.

Teilen
Folgen
NEU!

Herr Hildner, Ihr Wohnmobil steht wieder vor dem Haus. Wie war der Trip durch den Goldenen Herbst?

Ihre Angebote werden geladen...