merken

Mit Abitur in die Schmiede

Markus Schierack aus Lauske hat in seiner Ausbildung Außergewöhnliches geleistet. Doch im erlernten Beruf wird er nicht arbeiten.

Metallbauer Markus Schierack aus Lauske bei Puschwitz schloss seine Lehre mit ausgezeichneten Leistungen ab. Er arbeitet jetzt im väterlichen Landwirtschaftsbetrieb. © Carmen Schumann

Bautzen. Es ist einer der ältesten Handwerksberufe der Welt, den Markus Schierack erlernt hat. Die Innungsfahne der Schmiede, die bei der Bautzener Kreishandwerkerschaft aufbewahrt wird, weist die Jahreszahl 1412 auf. Doch auch schon weit früher gehörte ein Schmied zu jedem Dorf einfach dazu. Unter den Traditionsfahnen nahmen am Sonnabend 47 Lehrlinge im Bautzener Burgtheater feierlich ihre Gesellenbriefe entgegen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden