SZ +
Merken

Naturmarkt geht dieses Jahr in die Luft

Auf Sachsens größtem Naturmarkt stellt sich der Segelfliegerclub Riesa vor.

Teilen
Folgen
NEU!

Nach sechs erfolgreichen Jahren, die u. a. im Zeichen der Elemente Wasser, Feuer und Erde standen, schwebt die „Flora et Herba“ im siebten Himmel – das diesjährige Motto des 7. Naturmarktes am 11. September lautet von 10 bis 18 Uhr Luft. Naturliebhaber und Kunstfreunde dürfen sich auf 140 Händler und Direktvermarkter der unterschiedlichsten Zünfte und Handwerke freuen. Auf zirka 20000 qm werden Spezialitäten und Raffinessen aus traditionellen, kreativen und naturverbundenen Branchen rund um Flora und Fauna präsentiert. Himmlische Köstlichkeiten gibt es auf der Marktstraße der gesunden Lebensart, bei der Gourmets, Hobbyköche und Leckermäulchen auf ihre Kosten kommen. MDR-Expertin Helma Bartholomay gehört mittlerweile zum festen Bestandteil von Flora et Herba. Die Pflanzendoktorin hat sich diesmal das Thema Bodenbelüftung auf die Fahne geschrieben und gibt Ratschläge zu Kletterpflanzen wie Orchideen, Fensterblatt & Co. Auch Heilpraktikerin Ilona Berner ist wieder an Bord und gibt einen Einblick ins Organ Lunge sowie wertvolle Tipps zum richtigen Atmen. Hoch hinaus geht es mit dem Segelfliegerclub Riesa-Canitz, der den Besuchern hautnah das Auf- und Abrüsten eines Segelflugzeugs demonstriert und den Sport „zum Anfassen“ vorstellt. Wer schon immer mal einen Blick ins Universum werfen wollte, ist beim Stand der Sternwarte Riesa genau richtig. Und wenn den Gästen die Luft dann noch nicht ausgegangen ist, freut sich der Drachen- und Gleitschirmfliegerverein Ostsachsen über einen Besuch. Für Tierfreunde ist etwas „Geflügeltes“ vorbereitet. Zum einen ist Arndt Hochreins vom Sächsischen Verband für Fledermausforschung und Schutz e.V. zu Gast, der die Tiere genauer vorstellt. Zum anderen wird Raimund Justs Taubenzüchterverband Röderland zeigen, was Tauben – die Briefträger der Lüfte – alles können. Damit auch kleine Luftikusse nicht zu kurz kommen, gibt es ein spezielles Kinder-Programm. Im Fluglabor werden perfekte Papierflieger gebastelt, ein Ballonmassenstart miterlebt oder ein Geschicklichkeitstraining mit dem Rad unter der Leitung der Verkehrswacht Riesa-Großenhain absolviert. (SZ)

Ihre Angebote werden geladen...