SZ + Leben und Stil
Merken

Neue Strahlentherapie macht Krebs-Patienten Hoffnung

Die Uniklinik Dresden ist eines von fünf Zentren, die Tumore mit Protonen behandelt. Die Kasse zahlt aber nicht für alle.

Von Steffen Klameth
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wie geht’s? Klinikdirektorin Professor Mechthild Krause und Patient Kay Hochstetter treffen sich zwei Jahre nach der Behandlung im Bestrahlungsraum des OnkoRay-Zentrums des Dresdner Uniklinikums wieder.
Wie geht’s? Klinikdirektorin Professor Mechthild Krause und Patient Kay Hochstetter treffen sich zwei Jahre nach der Behandlung im Bestrahlungsraum des OnkoRay-Zentrums des Dresdner Uniklinikums wieder. © Jürgen Lösel

Früher, sagt Kay Hochstetter, war er ein anderer Mensch. Ungeduldig, aufbrausend, hart gegen sich selbst und immer da für andere. Heute sei er eher weich, reflektierend, dankbar. Auch Selbstliebe habe er gelernt. „Was eine Krankheit aus einem Menschen so machen kann“, meint der selbstständige Fotograf aus Bedburg, einer Kleinstadt bei Köln. Und wundert sich immer noch selbst darüber.

Ihre Angebote werden geladen...