merken

Neuer Mieter Hohenbusch-Center

Ein Pflegedienst aus Radebeul weitet hier sein Angebot aus. Schon in wenigen Wochen geht es los.

© Thorsten Eckert

Von Thomas Drendel

Anzeige
"Kinder haben keine Scheu zu helfen!"

Können Kinder Erste Hilfe? Logo, ist die Notfallcrew überzeugt und bietet mit dem Pflasterpass spannende Erste-Hilfe-Kurse für Kinder an.

Weixdorf. Das einstige Hotel im Hohenbusch-Center in Weixdorf stand jahrelang leer. Dann gab es Gerüchte über eine Neubelebung als Touristenunterkunft. Jetzt ist klar, in die ehemaligen Räume des Hotels zieht wieder Leben ein. Der Ambulante Pflegedienst Katrin Schulz aus Radebeul wird hier sein Angebot erweitern. Das Unternehmen hat bereits eine Außenstelle im Center. „Wir werden in dem ehemaligen Hotelflügel eine Tagespflege anbieten. Es werden 15 Plätze entstehen“, sagt Geschäftsführerin Katrin Schulz. Die Umbauarbeiten sind bereits im vollen Gange. „Unser Ziel ist es, die Tagespflege schon in wenigen Wochen, am 1. März zu eröffnen“, sagt sie. Mitarbeiter werden nach ihren Angaben für diese Betreuung momentan nicht benötigt. „Wir haben in unserem Pflegedienst derzeit Mitarbeiter, die dann diese Aufgaben übernehmen.“ Außerdem soll im Hohenbusch-Center eine Kurzzeitpflege eingerichtet werden. „Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die für mehrere Wochen, maximal bis zu zwei Monaten gepflegt werden müssen. Das ist oft nach Krankenhausaufenthalten der Fall oder wenn Angehörige beispielsweise in den Urlaub fahren“, sagt Katrin Schulz. Die Kurzzeitpflege wird in den Räumen über dem Tierprodukte-Anbieter „Fressnapf“ eingerichtet. Allerdings wird es mit der Eröffnung nicht ganz so schnell gehen. „Hier haben wir noch nicht alle Genehmigungen zusammen.“

Center gibt es 22 Jahre

Mit den neuen Einrichtungen dürfte sich die Kundenfrequenz in dem Center weiter erhöhen. Einwohner aus Ottendorf, Langebrück, Weixdorf und Klotzsche steuern das Center an. Neben Kaufland ist Reno als großer Filialist zu finden, ebenso wie zahlreiche Geschäfte aus den Bereichen Lebensmittel, Mode, Schuhe oder Sportartikel und Schreibwaren. Das Hohenbusch-Center Weixdorf wurde vor knapp 22 Jahren eröffnet. Im Februar 1996 fand die Grundsteinlegung statt. Dann wurden zügig die Bauten errichtet und Parkplätze und Freiflächen angelegt. Rings um das Einkaufszentrum entstanden Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Reihenhäuser in ein- bis zweigeschossiger Bauweise mit 450 Wohnungen. Im September 1996 öffneten die ersten Mieter, darunter das Sporthaus Ullmann und das Hotel. Optiker Sroke, Friseurteam Kessler, Reisebüro Schmolling, das Schuhhaus Weixdorf, der Supermarkt Magnet– aus dem später Kaufland wurde –, Bäckereien, Fleischerei, Imbisse und viele Geschäfte folgten. Ein großer Schritt, um das Angebot zu verbessern, war die Erweiterung von Kaufland. 2013 hatte Kaufland die Pläne bei den Behörden eingereicht. Nach einigen Nachbesserungen wurde dann 2014 die Baugenehmigung von der Landeshauptstadt erteilt. In den folgenden Monaten wurde ein Anbau mit rund 800 Quadratmetern errichtet. Die Fläche des Centers wurde damit auf insgesamt 3  600 Quadratmeter vergrößert.