merken
PLUS

Döbeln

Neugierig auf Rossmann

Die neue Filiale überzeugt die Kunden. Sie bietet gegenüber der alten viele Annehmlichkeiten und einige Überraschungen.

Am Eröffnungstag wird Filialleiterin Doris Hessel (vorn) von allen Mitarbeiterinnen des neuen Drogeriemarktes von Rossmann im Obermarktcenter in Waldheim unterstützt.
Am Eröffnungstag wird Filialleiterin Doris Hessel (vorn) von allen Mitarbeiterinnen des neuen Drogeriemarktes von Rossmann im Obermarktcenter in Waldheim unterstützt. © Lars Halbauer

Waldheim. Wenige Minuten vor der Eröffnung der neuen Filiale von Rossmann im Obermarktcenter scheint es so, als würde sich kaum jemand dafür interessieren.

Auf dem Parkplatz steht nur ein einziges Auto, in dem ein Paar, geschützt vor dem Regen, sitzt. Unter dem Vordach des Drogeriemarktes warten gerade einmal ein Mann und vier Kinder. Die drängen auch sofort in die Filiale, als sich die Tür kurz vor 8.30 Uhr öffnet – eigentlich, damit die Verkäuferinnen zuerst die fahrbaren Regale mit den Angeboten nach draußen bringen können.

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Schnell wird klar, der erste Eindruck hat getäuscht. Aus allen Ecken kommen plötzlich Neugierige. Eine halbe Stunde später sind alle Stellflächen auf dem Parkplatz besetzt. An den beiden Kassen haben sich längere Schlangen gebildet. Damit es etwas schneller geht, hilft eine Mitarbeiterin beim Einpacken der gekauften Waren.

Am Eröffnungstag sind alle neun Mitarbeiterinnen in der Filiale. An normalen Tagen arbeiten sie künftig in Wechselschicht. Eine Kollegin wurde neu eingestellt. „Alle anderen konnten die Stundenzahl, die sie arbeiten möchten, nach ihren Wünschen erhöhen“, sagt Filialleiterin Doris Hessel.

Der Rossmann in Döbeln sei schön, aber der Neue in Waldheim noch viel schöner, meint Isabel Flade. Sie gehört zu den ersten Kunden. „Die Auswahl ist größer, es gibt mehr Kosmetik und Spielzeug für die Kinder“, sagt die Waldheimerin und fügt hinzu: „Die Mitarbeiterinnen sind sehr freundlich, trotz des Stresses am ersten Tag.“ Ebenso begeistert ist Anne Lang. Sie hat zum ersten Einkauf den Kinderwagen und die größere Tochter dabei und ist trotzdem entspannt. Die Harthaerin lobt die breiten Gänge, in denen tatsächlich zwei Kinder- oder Einkaufswagen bequem aneinander vorbeipassen, ohne rangieren zu müssen. Die Tochter freut sich über silbern glitzernde Tattoos. Ein kleines Geschenk zur Eröffnung.

„In der kommenden Woche haben wir jeden Tag eine Überraschung“, erklärt die Filialleiterin. Dazu gehören gratis Fotos, eine Gravur-Aktion und eine Weinverkostung. Doch das ist für die meisten Kunden am ersten Tag nebensächlich. Sie wollen nur die neue Filiale entdecken. „Ich freue mich. Jetzt gibt es hier Dinge, die ich vorher vermisst habe. Und ich muss mit dem Kinderwagen nicht erst irgendwohin fahren“, meint eine 29-jährige Waldheimerin, die ganz in der Nähe wohnt.

Die neu eröffnete Rossmann-Filiale in Waldheim.
Die neu eröffnete Rossmann-Filiale in Waldheim. © Lars Halbauer

Mit einer Fläche von 700 Quadratmetern ist der Drogeriemarkt im Obermarktcenter nicht nur mehr als doppelt so groß wie die bisherige Filiale, er ist auch in vielen Bereichen kundenfreundlicher. Die Einkaufswagen sind mit Lupen ausgestattet, sodass Kleingedrucktes auf den Verpackungen besser gelesen werden kann. Die Höhe der Regale wurde um 40 Zentimeter reduziert. Kleinere Kunden können die oben einsortierten Produkte dadurch leichter erreichen. „Außerdem fällt die Orientierung leichter“, meint Doris Hessel.

Der Fotobestellplatz ist um einen Bildschirm erweitert worden. Es gibt mehr Erfrischungsgetränke, zusätzlich Schreib- sowie Spielwaren und eine Bücherecke. Insgesamt bietet der Markt zehn Produktmarken mehr an. „Uns konnte nichts Besseres passieren. Wir können uns mit dieser Filiale mit der Großstadt messen. Die Kunden haben ein echtes Einkaufserlebnis“, ist die Filialleiterin sichtlich stolz. Das bisherige Geschäft am Obermarkt ist ab sofort geschlossen.

Die Geschichte des Obermarktcenters hat bereits vor 13 Jahren begonnen. Der Bau sollte ab Juni 2006 und die Eröffnung sechs Monate später erfolgen. Doch immer wieder gab es Schwierigkeiten, unter anderen mit Genehmigungen. Außerdem wechselten mehrfach die Bauträger und die Planungen für die Nutzung des Gebäudes. Neben einem Einkaufsmarkt waren auch kleinere Läden, Büros und Wohnungen im Gespräch. Erst nach dem Verkauf des Grundstücks von einer Firmengruppe aus Bayreuth an Rossmann Ende 2017 begannen im Juli 2018 tatsächlich die Bauarbeiten.