merken
PLUS

Nieskyer bringen mehr Farbe in die Lausitz

Ein Nieskyer und seine zwei Partner sind im Januar mit einer neuen Firma gestartet. Sie haben viel zu tun.

Von Carla Mattern

Seit dieser Woche ist das Team zu viert. Die Lausitzfarben GmbH besteht jetzt aus drei Gesellschaftern und einem Mitarbeiter. Zum Jahresbeginn haben Jan Scheidig aus Niesky, Timo Jakob aus Pannewitz bei Neschwitz und Michael Kunaschk aus Königswartha im Landkreis Bautzen ihre Malerfirma gegründet. Hervorgegangen ist die Lausitzfarben GmbH aus bisher zwei selbstständigen kleinen Firmen.

Anzeige
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft

Wir wollen herausfinden, wie die Sachsen in der Krise einkaufen und wie wichtig lokale Hilfsprojekte wie #ddvlokalhilft bei der Unterstützung des Handels sind.

Malermeister Kunaschk nannte der Königswarthaer seinen inhabergeführten Handwerksbetrieb. Mit der Lausitzfarben GbR waren die zwei anderen bei Kunden und Geschäftspartnern bisher bekannt. Der 32 Jahre alte Scheidig und der 39-jährige Timo Jakob arbeiteten in einem Zweierteam. Michael Kunaschk (39) beschäftigte einen Mitarbeiter. Immer wieder arbeiteten sie auch größere Kundenaufträge gemeinsam ab. Die beiden Männer aus dem Kreis Bautzen kennen sich seit Kindheitstagen, sind befreundet. So lag es auf der Hand, die beiden Firmen zusammenzuführen, sagt Jan Scheidig. Zumal handwerkliche Kompetenz, Anspruch und Ziele der Männer zusammenpassen. So gibt es jetzt also die Lausitzfarben GmbH mit dem Beisatz Meisterbetrieb.

Bei zwölf Häusern haben im vergangenen Jahr Jan Scheidig und sein Partner die Fassaden gemacht. Bevor die Farbe draufkommt, haben sie meist Wärmedämmverbundsysteme angebracht. Zwei weitere Häuser wurden im Innenbereich modernisiert und gemalert. Die Kunden sind ganz verschieden, Privatleute, die ihr Haus, Nebengebäude oder Wohnungen vom Lausitzfarben-Team auffrischen lassen, Wohnungsbauunternehmen oder auch ein Fertigteilhausanbieter.

Die ersten Aufträge führten die Männer nach Dresden und Holschdubrau. „Die Auftragslage sieht momentan sehr gut aus“, sagt Michael Kunaschk. Deshalb haben die drei Gesellschafter auch einen Mitarbeiter angestellt. Er bringt Erfahrungen als Trockenbauer mit. Das ist wichtig, denn das Lausitzfarben-Team will bei Kundenwunsch auch vom Fußbodenbelag, über den Innenputz, das Tapezieren, Malern, Fassadendämmung das komplette Angebot bieten, sagt Jan Scheidig. Der Nieskyer hatte sich 2009 mit einem Hausmeisterservice selbstständig gemacht. Damals arbeitete er noch in einem Call-Center. 2012 gründeten er und sein Partner die Lausitzfarben GbR. Das Team kann sich auch vorstellen, drei weitere Mitarbeiter einzustellen.