merken

Olympia-Starter auf Talente-Suche

Falk Schwaar ist der neue Ski-Regionaltrainer für die Landkreise Bautzen und Görlitz. Worauf es ankommt, um Erfolge zu feiern, weiß er – aus eigener Erfahrung.

© Uwe Soeder

Von Katja Schäfer

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Es schneit. Aber nur ganz leicht. Die weiße Schicht auf den Wiesen im Sohlander Wintersportzentrum ist viel zu dünn für Skisport. „Normalerweise wäre jetzt Wachsen angesagt und dann ginge es raus in den Schnee“, sagt Falk Schwaar, der neue Ski-Regionaltrainer für die Landkreise Bautzen und Görlitz.

Es ist später Dienstagnachmittag. Trainingszeit für den Nachwuchs des Sohlander Skivereins. Die Mädchen und Jungen, die sich in der Schanzenbaude treffen, haben in ihren großen Taschen anstelle der Skischuhe und Skistiefel Inliner. Damit werden sie in der Sporthalle trainieren. Aber erst mal nutzt Falk Schwaar die Gelegenheit, um mit den Eltern, die ihre Kinder bringen, Abstimmungen für die Regionalmeisterschaft am Wochenende zu treffen. – Die Vorbereitung von Wettbewerben ist eine seiner Aufgaben als Ski-Regionaltrainer. Weitere sind die Organisation von Lehrgängen, die Gewinnung von Nachwuchs, die Abstimmung zwischen Vereinen und dem Landsportbund. Über allem steht das Ziel, die Vereine zu unterstützen und zu entlasten. „Die Vereinsarbeit ist ja rein ehrenamtlich. Das riesengroße Engagement der Übungsleiter, Vorstände und Mitglieder kann man gar nicht genug loben“, betont Falk Schwaar. Der 43-Jährige ist sehr froh, dass er mit seinem neuen Job sein Hobby zum Beruf machen konnte. Die Regionaltrainer-Stelle wird von mehreren Trägern finanziert, unter anderem vom Landessportbund, vom Skiverband Sachsen sowie einigen Städten und Gemeinden.

Er steht den Übungsleitern zur Seite

Zuständig ist Falk Schwaar für die Skiclubs Sohland, Kottmar und Bertsdorf, die Abteilung Wintersport des Sportvereins Spitzcunnersdorf sowie den Biathlonverein Ringenhain. Oft steht er den Übungsleitern zur Seite. Manchmal übernimmt der Regionaltrainer auch die Stunden. „Sie alle machen das ehrenamtlich und sind eben hin und wieder auch durch andere Verpflichtungen verhindert“, sagt der Sohlander, der auch mit in Trainingslager fährt. Stets hält er Ausschau nach besonderen Talenten, um sie gegebenenfalls fürs Sachsenteam oder den Besuch der Sportschule zu gewinnen. Außerdem arbeitet er mit Schulen und Kitas in der Region zusammen, um die Kinder spielerisch an den Wintersport heran zu führen. Für nächsten Mittwoch ist zum Beispiel eine Veranstaltung für erste Klassen geplant, bei der sie sich auf Skiern ausprobieren können – wenn Schnee liegt.

Bei all den Tätigkeiten kommen Falk Schwaar die eigenen Erfahrungen zugute. In der ersten Klasse hat er begonnen, beim Sohlander Skiclub zu trainieren. Die Nordische Kombination – Skispringen und Langlauf – wurde sein Spezialgebiet. Er wechselte nach Klingenthal, startet bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen, wurde unter anderem Junioren-Vize-Weltmeister. Vor 20 Jahren beendete er seine Karriere. Doch mit Sport hat der Diplomkaufmann für Tourismus auch seither zu tun, zum Beispiel durch die Tätigkeit beim Fahrradpool Oberlausitz. In seiner Freizeit fährt er gern Rad und Ski.

Slalom mit Inlinern

Nach einem bedauernden Blick auf die viel zu dünne Schneedecke geht er in die Turnhalle des Wintersportzentrums. Dort flitzen rund zehn junge Langläufer und Skispringer mit Inlinern umher, angeleitet von Silvia Hohlfeld. Erst kurven sie im Slalom um Stangen. Dann üben sie, eine festgelegte Strecke auf einem Bein zurückzulegen. „Inliner-Fahren ähnelt dem Skifahren. Man kann zum Beispiel Gleiten und Balance-Halten üben“, erklärt Falk Schwaar. Auf Rollen weichen die Wintersportler auch am Wochenende aus, damit die Regionalmeisterschaften trotz Schneemangels stattfinden können. Eigentlich sollten in Sohland Skiwettkämpfe ausgetragen werden. Stattdessen findet ein Inliner-Wettbewerb in Seifhennersdorf statt. Da ist kurzfristig viel umzuorganisieren. Der Regionaltrainer hilft den Vereinen dabei.

Bei den Skisport-Regionalmeisterschaften wird am Sonntag ein Inliner-Wettbewerb in der Sporthalle des Gymnasiums Seifhennersdorf ausgetragen. Infos unter: www.skiclub-sohland.de

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.