merken

Döbeln

Opfer der Prügelei fehlt vor Gericht

Erst mehr als drei Jahre nach der Schlägerei vor dem Roßweiner Club ist ein Mazedonier angeklagt. Aber offenbar ist er der Falsche.

Vor dem Club Roßwein hatte es im November 2015 eine Schlägerei zwischen einer Gruppe Asylbewerbern und Deutschen gegeben. Angeklagt ist nun ein Mazedonier. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die Schlägerei vor dem Roßweiner Club hatte im November 2015 für viel Aufregung gesorgt. Eine junge Frau und ein junger Mann sollen nach dem Diskobesuch von einer Gruppe Asylbewerber angegriffen und verprügelt worden sein. Die Mitglieder des Bündnisses „Willkommen in Roßwein“ hatten sich im Nachgang darum bemüht, die Spannungen zu entschärfen. Das gelang jedoch offenbar nicht, denn nur knapp eine Woche später soll ein junger Mazedonier damit gedroht haben, den Club und die Security „kaputt zu machen“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden