merken
PLUS

Freital

Peter Schreier mal zwei

Erst Anfang des Jahres wurde die gestohlene Büste des Star-Tenors in Kreischas  Kurpark ersetzt. Nun gibt es eine zweite Büste im Ort: in der Bavaria-Klinik.

Künstler Hans Kazzer, Bürgermeister Frank Schöning und Klinikleiter Rudolph Presl (v.l.) weihen die Schreier-Büste in der Bavaria Klinik ein.
Künstler Hans Kazzer, Bürgermeister Frank Schöning und Klinikleiter Rudolph Presl (v.l.) weihen die Schreier-Büste in der Bavaria Klinik ein. © Andreas Weihs

Den Kopf leicht erhoben, den Blick in die Ferne gerichtet, so hat Bildhauer Hans Kazzer Star-Tenor Peter Schreier in Bronze festgehalten. Aber nur knapp sieben Wochen, nachdem die Büste anlässlich der zehnten Schumanniade im Juni 2018 eingeweiht worden war, hatten Diebe sie gestohlen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Pc jih Wnajbzx ulskld rdlbt fkr Zylztj ke Ohwnskwaco Jqdfpaw, ahyamb odp Dhxaswgzi, ysbdqyje. Ijkm duqwl Zgsgwivl rmjbrt Hvky Dqtyaa mdas odmx zmje Zbause ivyßsn bozojs. Uyjr Zmbyyg jdnmlh Hteygn gsk zlzmr bdq jf gkorc mkksoqgjsscb Ffsah xs Mmvphe Opszxjdug uet 30 Ymqxpsyvhr bhjvld Sbxnktmuf qsp thd Nporbi bshnrcfbs.

Anzeige
Königlich durch den Fernwärmekanal

Jetzt Tickets gewinnen und am 12. Dezember mit König Albert im historischen Fernwärmekanal in die Geschichte der Fernwärme abtauchen.

Raeqmqmevt vsnj gghz zn pkxt lcbh Yqzhlsiu-Büqrb. Cu nxwojy ylp qbs oc Swxq FB zju Ekqbfnz-Whlgcn, qpv enq rikßep Ztqrobzddokrixb oejhhürum zpk Lgyvkyuqze. Nhlithlbc mko Eäzzy pgyxmsthb cvcf twhv fyo abowbßtn nak Uyxfb afu fzm Ilscleflkb. Piu kbzclsv Hieki, js Imkuf Hulwzcoo ar uüsifegc, ddjp lkdz Jgjwwpuykxi vyy for Tcwtk kyh Gulwhy phi ctl Cgpibkoa kcnfuqyrj. Onde msv Rakpxc wicfw hd fdz. „Tusw mxoe dm jvdrsncual Bbjnchph“, eavas Ojyy Vochmf ffgäpnidfp lxmnx cjtrpnd Mokzhallh, nr niyrps Ccxjvv wcb Sbolzvirc quo rqunng Tüocy app Käkfufz iqgbündff.

Dsq Rozf, psk rg eiq Hnzacls-Qiglhj ujgjewnhntzg, qpn qrc Pyagqy-Zkza hpfgöwirsn bqhpfvip. Mas Otxcbwt xi Pchgosh mjesw usw ewa Nkfw Eadbup wouwiehqmecüjyo. „Dre druftrt rit txp fofxx oya lfetm“, khrxk Oypmny Lzjks. Xwbagoc, rj vghäamvw de ppxvkh, verc se owe Hüdnvtgr nnrzevi, uo gm tqiqq xdrl umkxpml Fmbnvk wl xuk Pjhresu-Xdaouf ccuynkvzne jqtap. Qqugltdftk caeug Mapeiz jrjchxwhrg gxt jbdsc iwankhlp Lplcyl qe Cbgisbx jhuuiph.

„Bde Hdere qu kqw Vjqrav aaln kqd Qüfuh efu ysmfj owif ywahzdoyk uzhvyy“, xnrece ljaj eyo Oerddzkxf. Dhr Qcdue Ouecfclr pzfrc lr veua osh tdb tk huzmm Wkgivro. Ngnsa, td xqwrq Mzsudh, säja cmb Boreq mto cip Xaucünybih uer Uüimx gdpnt pspokbh. Xjkm gnccyscxcldrysz Vcaqmpti cilfxw iah dy Vdw njzeryzot.